Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: behandlung hund bei eplileptischen anfällen?

  1. #1
    Avatar von cinderella
    cinderella ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    allgäu
    Beiträge
    4
    Renommee-Modifikator
    0

    Lächeln behandlung hund bei eplileptischen anfällen?

    hallo,

    habe mir kürzlich eine (vorerst mal günstige - aber finde ich sehr schöne klangschale gekauft). ca 750 gramm.

    nun kam mir der gedanke, daß ich sie auch für meinen hund anwenden könnte?

    sie hat in mäßigen aber regelmäßigen abständen (ca. 3 monate) epileptische anfälle.

    da sie aus dem tierheim ist und vermutlich ausgesetzt wurde dachten wir auch an einen traumatischen zusammenhang (nach neuer medizin betrachtet würde das auch sinn machen)
    da ich ihr keine medikamente geben möchte, bzw. mich auf valiumzäpfchen und bachblüten (im bedarfsfall) bzw. homöopatisches zur prophylaxe beschränke, kommen wir zwar ganz gut klar, doch ich würde ihr gerne ein bißchen was für die "hundeseele" tun.
    sie ist jetzt seit zwei jahren bei uns und hat sich toll eingelebt, ist sehr aufgeweckt und ein richtig intelligentes mädel. einfach ein goldschatz. übrigens ca. schäferhund-groß und eine mischlingsdame.

    kann mir von euch jemand tipps geben, bzw. über erfahrungen berichten. bei den katzen hab ich gelesen, daß sie das mit den ultraschalltönen ja nicht so mögen. ja, wäre schön, wenn ihr mir da weiterhelfen könntet.

    liebe grüsse
    cinderella

  2. Werbung
  • #2
    Avatar von frank plate
    frank plate ist offline Administrator
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    882
    Blog-Einträge
    3
    Renommee-Modifikator
    10
    Du könntest erst einmal ausprobieren, wie die "Dame" darauf reagiert.

    In ca. 2 Meter Entfernung die Schale sanft mit einem weich gepolsterten Klöppel anschlagen. Und regelmässig und sanft immer wieder den Anschlag wiederholen. Mit der leicht klingenden und schwingenden Schale auf den Hund zu bewegen.

    Wenn Du merkst, es gefällt Ihr, sie ist neugierig - weitermachen, wenn nicht aufhören!
    Ansonsten langsam dem Hund annähern, evtl. schnuppern lassen und die Schale dann, wenn WauWau es mag auf dem Körper absetzen (steht ja im Buch wie es geht).

    Du kannst auch versuchen hinein zu spüren, vielleicht kannst Du ja eine Stelle finden, wo die Schale bei Deinem Hundi hinwill. Dort kannst Du dann so lange spielen, bis es Deinem Liebling reicht. Und immer daran denken. Sanft anschlagen und Rücksicht nehmen (gilt auch bei Menschen )
    Klangmassage mehr unter www.klangmassage.de

    Ausbildungstermine zur therapeutischen Klangmassage findest Du auf meiner Klangmassage Ausbildungsseite

    Du suchst eine Klangschale und möchtest Sie in der Hand halten, dann komme zu uns an den Stuttgarter Flughafen, wir haben mehr als 10.000 Klangschalen am Lager liegen und beraten Dich gerne kostenlos und unverbildlich So findest Du uns:.
    Bitte vereinbare einen Termin, damit wir Zeit für Deine Beratung haben: 0711-701356

    Klangschale online kaufen? Mehr als 800 Klangschalen mit Originalklang warten auf Dich Hier geht es zur Klangschalensuche

  • #3
    Avatar von cinderella
    cinderella ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    allgäu
    Beiträge
    4
    Renommee-Modifikator
    0

    dankeschön

    guten morgen,

    danke für die schnelle anwort,
    sie ist zwar neugierig, inspiziert sie auch, wendet sich aber irritert ab und es scheint, daß sie den klang nicht so prickelnd empfindet.

    grüßle
    s.

    Zitat Zitat von frank plate
    Du könntest erst einmal ausprobieren, wie die "Dame" darauf reagiert.

    In ca. 2 Meter Entfernung die Schale sanft mit einem weich gepolsterten Klöppel anschlagen. Und regelmässig und sanft immer wieder den Anschlag wiederholen. Mit der leicht klingenden und schwingenden Schale auf den Hund zu bewegen.

    Wenn Du merkst, es gefällt Ihr, sie ist neugierig - weitermachen, wenn nicht aufhören!
    Ansonsten langsam dem Hund annähern, evtl. schnuppern lassen und die Schale dann, wenn WauWau es mag auf dem Körper absetzen (steht ja im Buch wie es geht).

    Du kannst auch versuchen hinein zu spüren, vielleicht kannst Du ja eine Stelle finden, wo die Schale bei Deinem Hundi hinwill. Dort kannst Du dann so lange spielen, bis es Deinem Liebling reicht. Und immer daran denken. Sanft anschlagen und Rücksicht nehmen (gilt auch bei Menschen )

  • #4
    Avatar von Isa
    Isa
    Isa ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2005
    Beiträge
    8
    Renommee-Modifikator
    0

    behandlung hund bei eplileptischen anfällen?

    Liebe Cinderella,

    ich habe selbst seit fast 9 Jahren eine Schäferhündin, die mehr als einmal auf der Kippe stand (durch unterschiedliche Krankheiten) und von den Tierärzten aufgegeben war. Ich habe weitergekämpft und heute lächelt uns der Tierarzt mit Fragezeichen in den Augen an. Bis vor 2 Jahren hatte ich auch eine Katze, die an Epilepsie und Katzenaids litt.
    Ich habe festgestellt, daß mein Hund beim direkten Aufstellen der Schalen (Hüftgelenke, da sie Arthrose hat) etwas skeptisch schaut und es ihr zwar gut tut, aber etwas unheimlich ist. Für mich war das in diesem Moment auch logisch, da Tiere durch das Fell (hauptsächlich die Häärchen zwischen den Pfotenballen) jede noch so kleinste Schwingung um ein Vielfaches mehr wahrnehmen können als wir. Das sieht man bei Erdbeben usw. häufig. Auch das Hörvermögen ist ja wesentlich ausgeprägter.
    Also nahm ich die Schalen runter und spielte sie einfach auf meiner Liege an - immer mal wieder. Sie ging kurz darauf dann immer mit mir mit in den Behandlungsraum ohne meine Aufforderung dazu und legte sich neben die Liege. Meist schläft sie dann und ich spiele die Schalen. Einen Arthroseschub hatte sie seitdem nicht mehr und (Klopf auf Holz) auch keine Durchfälle oder anderes mehr. Ich war vor 2 Jahren das letzte mal bei einem Tierarzt.
    Das liegt sicher nicht ausschließlich an den Klangschalen, sondern auch an einigen anderen Dingen die ich mit angewendet habe - aber die Schwingungen und Klänge gehen sehr viel weiter, als man manchmal annimmt - so glaube ich. Vielleicht kannst Du es ja auf diese Weise (ohne Wollen) einfach einmal mit versuchen.
    In medizinischer Sicht könnte ich Dir auch eine Adresse von einer absoluten Koriphäe in der Tierhomöopathie in der Schweiz geben.
    Ich hoffe, ich habe jetzt nicht zuviel des Guten geschrieben und daß es Dir ein bisl hilft. Sei lieb gegrüßt und knuddel Dein Hundi von mir

    Isa

    *man ist verantwortlich für das was man tut, aber auch für das was man nicht tut*

  • #5
    Avatar von cinderella
    cinderella ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    allgäu
    Beiträge
    4
    Renommee-Modifikator
    0

    danke isa

    hallo,
    danke für deine ausführliche antwort.
    das macht ja hoffnung.... *ggg
    sie hatte grad die tage wieder einen anfall - seit längerem mal wieder.
    im aktufall gebe ich ihr dann zusätzlich zum valium noch eine spezielle bachblütenmischung oder notfalltropfen. das hilft dann auch ganz gut.
    die adresse der tierheilpraktikerin wäre schon interessant. kannst du mir die mailen?
    wünsche dir und deinen lieben noch ein gutes neues jahr.
    herzliche grüsse
    cinderella

  • #6
    Avatar von Isa
    Isa
    Isa ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2005
    Beiträge
    8
    Renommee-Modifikator
    0
    Hallo Cinderella,

    ich hoffe, daß die direkte Email mit der Adresse angekommen ist.
    Wenn Du irgendetwas brauchst oder noch wissen mußt, dann melde Dich.
    liebe Grüße
    Isa

  • #7
    Avatar von ReikiFuchs
    ReikiFuchs ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.2006
    Beiträge
    41
    Renommee-Modifikator
    0

    Idee Klangschalen und Hunde

    Hallo Ihr Lieben,
    möchte Euch kurz meine Erfahrungen bezüglich Klangschalen und Hund mitteilen. Ich habe einen Dalmatiner-Rüden, Vulcan, 11 Jahre alt, hatte immer Probleme beim laufen. Beim Röntgen hat sich dann rausgestellt, dass er einen leichten Bandscheibenvorfall hat.
    Ich besitze seit Herbst letzten Jahres ein paar Klangschalen und habe bei Frank das Blockseminar mitgemacht. Natürlich habe ich das Erlernte dann zuhause geübt . Zuerst war mein Vulci recht skeptisch, wass das denn wieder soll und er hat sich in respektvollem Abstand hingelegt . Im Lauf der Zeit hat sich jedoch der Abstand immer mehr verringert und zwischenzeitlich habe ich das Gefühl, er liebt diese Klangschalen über alles. Am liebsten liegt er unter der Behandlungsliege, z.Teil auch auf dem Rücken und alle Viere hoch in die Luft, selbst dann, wenn ich eine Klangmassage gebe. Er verhält sich dann muksmäuschenstill und nur ab und an hört man ein wohliges Seufzen . Selbstverständlich frage ich vorher, ob es stört, wenn der Hund da liegt, ! Mitunter trägt er auch sehr zur Entspannung bei, z.B. kürzlich nach einer Massage. Ich hatte nach fast fertiger Massage eine große Schale beim Herunternehmen unter das Kopfteil der Behandlungsliege gestellt. Die Kundin lag total entspannt auf der Liege, Vulcan entspannt drunter und ich ging kurz nach nebenan. Als ich nach ein paar Minuten wieder reinkam, stand Vulci auf, reckte und streckte sich ausgiebig und schlug dann mit seiner Rute rythmisch gegen die große Klangschale - bing - bing - bing - bing. Er hat einen ganz tollen harmonischen Klang produziert und grinste frecht von unten rauf. Wir haben herzlich gelacht und die Kundin war wieder richtig wach, !!
    Ach ja, er hatte den ganzen Winter über bis heute, keinerlei Probleme mehr beim Laufen, im Gegensatz zu früher, und ist quietschfidel für sein hohes Alter toi-toi-toi !
    Liebe Grüße an alle 2- und 4-Beiner!!!
    Geändert von frank plate (07.02.2006 um 01:23 Uhr) Grund: Zu kleine Schriftart - Lieben Gruss

  • #8
    Avatar von cinderella
    cinderella ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    allgäu
    Beiträge
    4
    Renommee-Modifikator
    0

    Lächeln hund und mensch und klangschalen....

    danke nochmal isa für die adresse,
    und auch danke reikifuchs für den beitrag,

    da werde ich sie einfach mal öfter dezent "beschallen" dann gewöhnt sie sich bestimmt auch bald daran.

    witzig ja, wie sich die themen immer wieder so verbinden.....
    mein mann hatte nämlich jetzt auch einen bandscheibenvorfall und wie das halt bei kritischen menschen ist, war sein blick dazu ebenso kritisch, wie der des hundes.... ich erzähl ihm mal von den erfahrungen, vielleicht öffnet er sich dann auch...
    und gut tuts allemal, einfach weil schon der klang der schale zum hinhören einlädt, gell?

    wünsche euch noch schöne woche und ganz liebe grüsse
    cinderella

  • Aktive Benutzer

    Aktive Benutzer

    Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36