Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 33

Thema: Klangschalen in der Therme

  1. #1
    Avatar von Stefan
    Stefan ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    30539 Hannover
    Beiträge
    237
    Renommee-Modifikator
    0

    Klangschalen in der Therme

    Hallo zusammen,

    ich schon öffters Klangevents in Thermen veranstalltet und immer mit großem Erfolg. Die Leute finden es toll, wenn die Schalen im Wasser schwimmen und ich sie anschlage oder auch anreibe. Ich gehe umher, lasse die Schalen treiben, schlage sie an, gehe zu den Leuten hin, lasse sie spüren und lauschen.....und die Leute sind begeistert.

    Wenn ich dann nach der Veranstaltung alleine das Becken nutzen kann, geniessen meine Partnerin und ich die Klangschalen im Wasser.
    Wenn ich auf dem Wasser liege und versuche die Schalen, die neben mir im Wasser schwimmen zu fühlen und zu hören, merke ich immer wieder, dass das Wasser eher die Wahrnehmung dämpft, als verstärkt. Gerade die tiefen Frequenzen sind im Wasser kaum wahrnehmbar. Dabei ist es egal welche Schalen ich nutze und welche Schlegel ich verwende. Der Dämpfungseffekt ist da. Bei tiefen Frequenzen mehr, als bei hohen.
    Ganz anders ist die Situation zuhause in der Badewanne, da ist die Wahrnehmung viel stärker. Ich denke, das hängt damit zusammen, dass die Wanne den Klang reflektiert und die Wanne als zusätzlicher Resonanzraum funktioniert.
    Aber im Schwimmbecken......find ich Klangschalen eher fehl am Platz.

    Wie ist da Eure Erfahrung: Wenn man mal den Aha-Effekt "Wow Klangschalen schwimmen im Wasser und machen sogar noch Musik. Das ist ja mal was ganz Neues....." beiseite läßt.
    Worin liegt der Nutzen Klangschalen im Wasser zu nutzen? Auch wenn es gut ankommt...Ich glaube nicht, dass dieser Erfolg irgendwas mit der Klangerfahrung (und da meine ich hören und fühlen) zu tun hat. Sondern erhe, dass die Leute etwas Ungewöhnliches erfahren haben.
    Stefan Michel

    Ausbilder in Klangschalenmassage
    Instrumentenhändler
    Reiki-Meister
    Ober- und Untertonsänger
    Für Masseure und Kunden: unabhängige Liste von Klangmasseuren

  2. Werbung
  • #2
    Avatar von Uta KAren
    Uta KAren ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.2004
    Ort
    Esslingen am Neckar
    Beiträge
    27
    Renommee-Modifikator
    0
    Hei Stephan

    da ich ja auch ganz viel Thermenmässig unterwegs bin, mag ich dir ein bisschen aus der Erfahrung berichten.

    Mir gehr es selbst ähnlich wie dir. Der Klang verschwindet, interessanter weise aber auch nach oben. Eine Masseurin hat letzten Do, als ich es parktiziert habe, oben alles hören können.
    Im Wasser selbst verwende ich die Klangschalen in der Regel in Kombination mit der Wasserrelaxation, wobei es sich gut ist, dies mit einem entsprechend ausgebildeten Therapeuten zusammen zu machen. Dieser führt dann die Gruppe durch das Wasser, leitet an, wie sie sich und ihren Partner bewegen sollen. Ich selbst gahe dann mit einer Klangschale von Paar zu Paar und umrunde die Füsse, spiele sie beim Partner in den Rücken und Kopf . Genauso kann man im Wasser gespielt, um den Kopf des Liegenden gehen, der dann den Klang sehr intensiv wahrnimmt, als auch die Schale auf den Bauch stellen. Aber es ist eine Kombination und nicht zu vergleichen mit der Klangmassage im Trockenen, da sich kein homogenes Klangfeld bilden kann und der Klang kaum eine Rolle spielt.
    Wir haben im Buch eine Anleitung dazu geschrieben.

    Etwas anders ist es bei den Einmal-Badewannen. Hier lassen sich ganz gut mehrere Klangschalen verwenden. So kann man hier eine oder zwei auf den Körper stellen und mit einer zweiten um den Kopf herum spielen. Da haben einige Therapeuten auch schon tolle Sachen erzählt.

    Ansonsten ziehe ich persönlich die Klangreisen und den Einsatz in der Sauna vor, da hier der Klang einfach im Mittelpunkt steht und ich mit meinem musischen Ansatz mich hier besser wieder finde.

    Liebe Grüße

    Uta Karen

  • #3
    Avatar von Stefan
    Stefan ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    30539 Hannover
    Beiträge
    237
    Renommee-Modifikator
    0
    Hallo Uta,

    vielen Dank für Deine Antwort.

    Ehrlich gesagt: Wenn Klangschalen an Land effektiver sind, als im Wasser, dann nutze ich sie lieber an Land. Was nutzt es dem Klienten im Wasser (der vielleicht sogar noch die Ohrem im Wasser hat), wenn man die Klangschalen außerhalb des Beckens gut hört?

    Klangschalen in der Sauna, kann ich gar nicht nachvollziehen.
    Ich selber habe schon mal mit ein paar erfahrenen Saunagängern in der Sauna meditiert. Um es in Deutsch zu formulieren: Da kackt der Kreislauf ab und zwar ins Bodenlose!
    Ich kann mir nur vorstellen, dass man sich die Klangreise in der Sauna einfach nur anhört und dabei im Tagesbewustsein bleibt....
    Aber was bringt das dann???

    Wie erleben Deine Zuhörer Deine Klangreisen in der Sauna?
    Kommen sie in einen Alpha Zustand? Ist das noch gesund? Oder sind die Zuhörer alles nur Hochleistungs-Power-Meister-Schwitzer?
    Oder machst Du das Ganze nur bei 50°C?

    Ich streite gar nicht Deinen Erfolg ab, verstehe mich nicht falsch. Ich bin auch sehr gespannt auf Dein Buch, ich habe es zumindest schon zu Hause, aber noch nicht gelesen.
    (Ich liebe es einfach sachkundig zu diskutieren und bin dabei immer sehr direkt.)

    Ich frage ich nur: Wo ist der Mehrwert der Klangarbeit, wenn ich sie in die Therme verlege?
    Ich sehe ihn nicht. Selbst umgedreht sehe ich keinen Mehrwert für einen Saunagang, wenn dort jemand eine Klangschale spielt.

    Mich würden die Erfahrungen der Zuhörer interessieren. Aber ein wenig differenzierter als: "war schön"
    Welches Feedback bekommst Du so?
    Stefan Michel

    Ausbilder in Klangschalenmassage
    Instrumentenhändler
    Reiki-Meister
    Ober- und Untertonsänger
    Für Masseure und Kunden: unabhängige Liste von Klangmasseuren

  • #4
    Avatar von Uta KAren
    Uta KAren ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.2004
    Ort
    Esslingen am Neckar
    Beiträge
    27
    Renommee-Modifikator
    0
    Hallo lieber Stefan

    so viele Fragen.....

    Also zum Thema Sauna:
    Es gibt zunächst verschiedene Saunatypen.
    Fangen wir mit der heissen ( in der Regel 80-90Grad) Aufguss-Sauna an.
    Hier gibt es mittlerweile irre viele Zeremonien, die von mehr oder weniger gut ausgebildeten Saunameistern abgehalten werden. Dazu wird ein bestimmter Duft ( auch die Aromatherapie hat schon mächtig zugeschlagen), der mit Wasser vermischt auf die heissen Steine gegossen wird. Anschliessend wird dieser mit sich steigernden Wedeltechniken verteilt.
    Nun haben wir bei den Klangschalen festgestellt, dass die Ruhe und die Schwingungen ein von "Innen nach Aussen" bewirken. Sie öffnen die Poren und die Gäste kommen schneller ins Schwitzen. Der Schweiss läuft einfach. Es braucht viel weniger Aufgussmittel, viel weniger Wedeln- und es ist von selber still. Und in dieser Stille wird das Lauschen zu einem sinnlichen Erleben, und wenn die Schalen auf der Holzbank stehen auch zu einem Vibrieren, das über das Holz weiter getragen wird. Diese Aufgüsse dauern ca. 8-10 Minuten und dürfen bei mir nur im Sitzen durchgeführt werden. Das soll ein zu tiefes Abtauchen verhindern- das wie du schon richtig erwähnt hast- dann auf den Kreislauf schlagen würde.
    Wichtig dabei ein sehr gut abgestimmtes Setting und eine gute Ausbildung im Umgang mit den Klangschalen. Ansonsten haben wir mitterweile auch schon Gegenteiliges gehört, dass die Gäste die Sauna verlassen haben, weil sie es nicht mehr aushalten konnten.
    Die Wahrnehmung wird dabei sehr sensibilsiert. Das bedeutet, der Duft, die Stimmung, das Wedeln (sanft) wird viel intensiver wahrgenommen. Und auch der Schweissfluss ist eher ein fliessender. Er kommt von selbst.
    Ein Betriebsleiter hat bei so einem Aufguss zum ersten Mal erlebt, dass er selbst ins Schwitzen kommt - und sofort eine Schulung gebucht.

    Bei niedrigeren Temperaturen 50-70Grad hingegen kann man schon kleine Fantasiereisen machen. Hierbei natürlich wie immer wichtig, die richtige zu finden und nicht noch die Leute zusätzlich in die Wüste zu schicken. Dann hast du sie schon nach 10 Minuten draussen....

    Auch lässt sich hier noch mit anderen Mitteln arbeiten. Ich war jetzt den ganzen Sommer in einer Therme zum Thema Rosen unterwegs. Ich habe dannn in der Sauna (70Grad) ein Rosenliqiud für die Haut zum aufsprühen dabei gehabt. Statt des Aufgusses und Wedeln habe ich dieses eingesetzt. Zu Beginn haben wir uns dann einen Vokal ausgesucht und zusammen mit einer Klangschale als Saunachor getönt. Dann gab es das Liquid und die Klangschalen nur mit einer einführenden Ausrichtung auf den Atem. Dann nur Klangimprovisationen. Zwischendrin immer wieder den Liquid und zum Schluss wieder den gemeinsamen Ausklang. Und die Gäste waren begeistert, weil sie in den 20 Minuten wirklich haben abschalten können. Ein sinnliches Erleben, das tiefer geht- sozusagen.

    In anderen Räumen, wie z.B. dem Tepidarium kann man dann schon richtig tolle Klangreisen und auch Gesänge- mein Steckenpferd- machen. Und selbst dort ( bei 38Grad) läuft der Schweiss. Hier schlafen dann aber auch schon oft Gäste ein und kommen in einen tieferen Entspannungszustand. Diese Klangreisen müssen auch schon gut gemacht sein.

    Ich hoffe, ich konnte dir ein paar Fragen beantworten

    liebe Grüße in den Norden ( meine alte Heimat)

    Uta Karen

  • #5
    Avatar von Stefan
    Stefan ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    30539 Hannover
    Beiträge
    237
    Renommee-Modifikator
    0
    Wenn ich Deinen Bericht richtig verstehe und meine Erfahrungen dazu sehe, komme ich zu der Erkenntnis: Beim Klang in der Therme geht es eher darum das Thermen- / Saunaerlebnis zu unterstützen oder attraktiver zu machen.

    Wenn man allerdings den Klang erleben möchte, sollte man eher im Trockenen und bei normalen Temperaturen bleiben.

    Irgendwie erinnert mich das an einige Aktionen aus den 80ern:
    Wasser-Disco und Wasser-Kino
    Stefan Michel

    Ausbilder in Klangschalenmassage
    Instrumentenhändler
    Reiki-Meister
    Ober- und Untertonsänger
    Für Masseure und Kunden: unabhängige Liste von Klangmasseuren

  • #6
    Avatar von Uta KAren
    Uta KAren ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.2004
    Ort
    Esslingen am Neckar
    Beiträge
    27
    Renommee-Modifikator
    0
    Stefan!!!!

    warum gehen denn Menschen in die Sauna?

    Um zu schwitzen, in Gesellschaft zu sein, mal abzuschalten

    Hier geht es nicht um tiefentherapeutische Behandlungen, sondern um ein Unterstützen in den Bedürfnissen eines Besuchers, der mal vom Alltag abschalten will.

    Und um wen geht es noch?
    Um den Saunameister. Die schaffen nämlich irre viel und man kann sie nur bewundern, welche Leistung sie mit jedem Aufguss in der Sauna erbringen. Und hier begegnet ihnen eine besondere Form der Wertschätzung und es ist weniger anstrengend in der Handabung. Was glaubst du, wie viele Saunameister diese Minuten der Ruhe auch geniessen.

    Und wer profitiert dann noch davon- natürlich das Bad selber. Es gewinnt an Qualität, neue Gäste werden dadurch in das Bad gezogen.

    Also- wohlfühlen , den Gäasten dienen, ihnen etwas geben, was sie berührt. Und es wirkt, ohne dass nun eine besondere therapeutische Absicht hinein gegeben wird.

    Erst gestern habe ich wieder mit einer Saunaleiterin telefoniert. Sie bekommt mittlerweile begeisterte Mails von den Gästen, die während eines Klangaufguss Dinge erlebt haben, die sie als tiefe Erfahrung mit nach Hause nehmen. Ich kann dir nicht sagen, was es alles ist. Wie auch in der Klangmassage ein ganz individuelles Erleben. Aber es berührt und geht unter die Haut. Manche haben danach einen freien Kopf, bei einem Gast ist der Tinitus für den Rest des Tages weg gewesen. Ein anderer liebt es einfach, wenn der die Schwingungen fühlt......

    Dann rief heute eine Dame an, die die Ausbildungen der ganzen Bäder , die über die gesammelten Stadtwerke hier im Süden hier zugegen sind ( es gibt private- und städtische Bäder ) organisiert. Alle die Leiter dieser Bäder sind mittlerweile von der Wirkung der Klangschalen so angetan, dass dies ein neuer Ausbildungszweig im kommenden Jahr an der entsprechenden Akademie wird.

    Und es ist doch nur wunderbar, dass sich jetzt die breite Masse für die Schalen öffnet. Dass die Menschen erleben, wie gut sie tun. Dass sie dafür sich geöffnet haben und sie schätzen lernen. Und sie suchen weiter- suchen Therapeuten, die ihnen dann auch Klangmassagen geben, die ihnen noch mehr auf ihrem Weg aufzeigen, ihnen die Macht der Klänge fühlen lassen.

    Und so folgt letzlich jeder seinem inneren Ruf. Wenn du die Sauna nicht liebst, so wird es dir auch keine Freude machen, dort die Schalen einzusetzen. Wenn du es aber liebst, mit den Menschen einzeln zu arbeiten, so werden sie genau das spüren.

    liebe Grüße

    Uta Karen

  • #7
    Avatar von Peter Weiler
    Peter Weiler ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.2008
    Beiträge
    20
    Renommee-Modifikator
    0
    Hallöchen,

    also ich stufe den Einsatz von Klangschalen in der Sauna als äußerst problematisch ein.

    Frau Uta KAren weist ja schon recht deutlich in einem ihrer Beiträge darauf hin, daß bei Einsatz von Klangschalen in der Sauna - und den damit einhergehenden Ritualen - gesundheitliche Beeinträchtigungen, in Form von Kreislaufkollpas etc. auftreten können. Vor diesem Hintergrund die Klangschalen im Saunabereich einzusetzen halte ich persönlich für unverantwortlich.

    Man muss sich in der Tat fragen, ob Frau Uta KAren über eine medizinische Ausbildung und das notwendige Fachwissen verfügt, um beurteilen zu können, in welchem gesundheitlichen Zustand sich die ahnungslosen Gäste befinden.

    Aus psychologischer Sicht empfinde ich es äußerst bedenklich den Klangaufguss zu kombinieren mit Klang- und Phantasiereisen sowie Klangmeditationen. Alle diese Techniken führen, gerade wenn sie in Kombination praktiziert werden, zu einem "tieferen Entspannungszustand" (wie Frau Uta KAren sehr trefflich anführt), der bei den Gästen u.U. Türen zu Innenwelten öffnet. Welche psychische Folgen solche Innenweltreisen bei Menschen mit einem ruhenden Trauma auslösen können, brauche ich hier wohl niemandem zu erörtern. Aus diesem Grund sollte zwingend ein erfahrener Psychotherpeut anwesend sein, der in EINZELSITZUNGEN (und keinesfalls in einer Sauna-Gruppensession) die gesundheitliche Unversehrtheit der teilnehmenden Menschen überwacht und ggfls. eine Nachbetreuung sicherstellt.

    Ich wage zu bezweifeln, daß dies von einem Saunameister oder einer Klangschalenspielerin professionell geleistet werden kann.

    Äußerst vermessen empfinde ich es, wenn Frau Uta KAren anführt, daß es u.A. darum geht, den hart geschundenen Saunameistern ihren anstrengenden Job zu erleichtern. oder der Saunageschäftsleitung Kosten einzusparen.

    Es wäre wünschenswert, wenn die Geschäftsleitung der betreffenden Saunaanlagen sich gegenüber eventuelle rechtliche Konsequenzen (z.B. Schadensersatzforderungen und Schmerzensgeld - sollte bei dem "Spektakel" etwas schief gehen) aufklären und in Kenntnis setzen lassen würden.

    Fazit:

    * Tinitus heilen bei einem Tinitus-Therapeuten
    * Klangmassage beim Klangmasseur
    * Klang-, Phantasiereisen auf Friedensklangfesten und Lichtkongressen
    * Innenweltreisen beim Psychotherpeuten

    Nur so kann sichergestellt sein, daß die Menschen sich frei entscheiden können, welche Behandlungsmethoden sie sich wünschen, welchen Therapeuten sie sich aussuchen und letztlich auch, daß sie eingehend und fachgerecht auf die jeweilige Behandlungsmethode vorbereitet und auch nachbetreut werden.

    Das was manche Saunaanlagen zur Zeit mit ihren Klangsessions praktizieren ist, meiner Meinung nach, ebenso unverantwortlich wie das, was meine Bekannte (die Klangschalen-Expertin aus dem Hause Sannyasin) so alles mit ihren Kindern veranstaltet und eines der Kinder danach monatelang in die Psychiatrie eingeliefert werden musste (ich habe in einem aunderen Thread bereits darüber berichtet).

    Liebe Grüße
    Peter
    Geändert von Peter Weiler (10.10.2008 um 01:39 Uhr)

  • #8
    Avatar von Stefan
    Stefan ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    30539 Hannover
    Beiträge
    237
    Renommee-Modifikator
    0
    @Peter: Jetzt hör doch mal auf die Kompetenz von Uta anzuzweifeln und bleib sachlich. Langsam wird es langweilig und jeder hat begriffen, dass Du sie nicht magst. Ich würde gerne über die Sache diskutieren. Wenn das in diesem Forum nicht möglich ist, mache ich dies in Zukunft per Email.

    @Uta: Du und ich sind gar nicht so weit auseinander. Ich persönlich liebe die Saune und liebe die Klangarbeit. Beides ist intensiv und lebensbereichernd. Deshalb geniesse ich jedes für sich lieber in seiner reinen ursprünglichen Qualität.
    Meiner Meinung nach gibt es Dinge, die wir lieben, die wir zerstören, wenn wir sie zusammen fügen.

    Aber Du scheinst mit Deiner Arbeit ja Erfolg zu haben, das respektiere ich.
    Stefan Michel

    Ausbilder in Klangschalenmassage
    Instrumentenhändler
    Reiki-Meister
    Ober- und Untertonsänger
    Für Masseure und Kunden: unabhängige Liste von Klangmasseuren

  • #9
    Avatar von Peter Weiler
    Peter Weiler ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.2008
    Beiträge
    20
    Renommee-Modifikator
    0
    Hallo Stefan,

    was war denn an meinen Ausführungen unsachlich?

    Ich habe das hier öffentlich erörterte Thema aufgegriffen und aus meiner Sicht kommentiert. Dachte das wäre üblich so in einem Forum.

    Wenn sich meine Argumente aus medizinischer, psychotherpeutischer oder rechtlicher Sicht wiederlegen lassen, so bitte ich um Mitteilung.

    Lieben Gruss

    Peter

    Zitat Zitat von Stefan Beitrag anzeigen
    @Peter: Jetzt hör doch mal auf die Kompetenz von Uta anzuzweifeln und bleib sachlich. Langsam wird es langweilig und jeder hat begriffen, dass Du sie nicht magst. Ich würde gerne über die Sache diskutieren. Wenn das in diesem Forum nicht möglich ist, mache ich dies in Zukunft per Email.

  • #10
    Avatar von Andreas H.
    Andreas H. ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    164
    Renommee-Modifikator
    0
    Zitat Zitat von Peter Weiler Beitrag anzeigen
    was war denn an meinen Ausführungen unsachlich?
    Zum Beispiel die von Dir wiederholt benutzte Wendung "Frau Uta KAren".

    Also ich kann sagen, dass ich den Beitrag von Uta Karen als sehr einleuchtend und bereichernd empfand und mich freue, dass sie ihre Erfahrungen hier mit uns teilt.

    Andreas

  • #11
    Volker Kaiser ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2008
    Beiträge
    2
    Renommee-Modifikator
    0
    Hallo Andreas H.,
    ich fand die Argumente von Peter äußerst sachlich, auch wenn sie sich gegen Klangschalen in der Sauna richten. Ihn dafür anzugreifen, weil er Uta KAren namenlich erwähnt und auf ihren Argumente (die ich übrigens nicht nachvollziehen kann) aufbaut, finde ich jetzt etwas unsachlich.
    Sicherlich haben Klangschalen ihre Daseinsberechtigung und es sind wunderbare Instrumente. Aber ich musste auch mal die Sauna verlassen, weil mir regelrecht unbehaglich geworden ist und ich Herzflimmern bekam, als dort mit Klangschalen hantiert worden ist.
    Ich mag es lieber zu einem Klangmasseur zu gehen und war in der Sauna ziemlich überrumpelt.
    Geändert von Volker Kaiser (10.10.2008 um 20:45 Uhr)

  • #12
    Avatar von Uta KAren
    Uta KAren ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.2004
    Ort
    Esslingen am Neckar
    Beiträge
    27
    Renommee-Modifikator
    0
    Also ich bin ja wirklich jede Woche in verschiedenen Thermen und habe mitterweile Dutzende geschult. Und - ich erlebe jede Woche, dass Gäste sich überschätzen. Sie ihren Körper nicht kennen und immer wieder Kreislaufzusammenbrüche erfolgen. Das passiert in jeder Sauna, egal ob mit oder ohne Klangschalen. Nicht umsonst gibt es Saunaregeln.

    Und was den Erfolg von guten Schulungen anbetrifft :hier mal ein Ausschnitt eines Feedbacks einer der größten Bäder hier im Süden. Das ganze Feedback kann man auf meiner Homepage einsehen.

    Zitat Betriebsleiter H.S.:

    "Wir haben bisher über 1600 Gäste mit einen Klangaufguss oder Klangzeremonie beglücken können und das Feed-back ist durch die Bank positiv"


    und das zeigt, wie wichtig gute Schulungen sind. Leider gibt es auch immer mehr Nachahmer, die keine Ahnung von der Wirkungsweise der Klangschalen haben. Auch das wurde mir von seiten verschiedener Gäste immer wieder berichtet. Aber dagegen kann man nichts machen. Wir haben in unserem großen Artikel bei der Zeitschrift des deutschen Saunabundes eindringlich versucht aufzuzeigen, wie wichtig gute Schulungen sind. Aber .... Es gibt auch schlechte Jounalisten, schlechte Musiker, schlechte Lehrer.....


    liebe Grüße

    Uta Karen

  • #13
    Avatar von Peter Weiler
    Peter Weiler ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.2008
    Beiträge
    20
    Renommee-Modifikator
    0
    Hallöchen,

    Frau Uta KAren schreibt:

    Zitat Zitat von Uta KAren Beitrag anzeigen
    Und - ich erlebe jede Woche, dass Gäste sich überschätzen. Sie ihren Körper nicht kennen und immer wieder Kreislaufzusammenbrüche erfolgen. Das passiert in jeder Sauna, egal ob mit oder ohne Klangschalen.
    Umso unverantwortlicher ist es billigend in Kauf zu nehmen, daß die Saunagäste noch zusätzlichem gesundheitlichem und psychischem Gefährdungspotenzial, ohne Begleitung durch medizinisches und psychotherpeutisches Fachpersonal, ausgesetzt werden. Wie Frau Uta KAren nun zu erkennen gibt ist sie sich sehr wohl darüber bewusst, daß ein Saunagang das Herz-Kreislaufsystem der Gäste überbeanspruchen und es zu Ausfällen kommen kann. Selbst bei stabilem Herz-Kreislaufsystem kann es zeitweise zu Einschränkungen kommen.

    Mit Blick auf die Ausführungen von Frau Uta KAren muss man sich tatsächlich ernsthaft fragen, wie leichtfertig hier mit der Gesundheit von Gästen umgegangen wird, nur um ein paar €uro mehr zu erwirtschaften.

    Auf Grund der Ausführungen der ohnehin schon ziemlich umstrittenen Künstlerin bezweifle ich persönlich mehr und mehr, daß eine Sauna der passende Ort ist, um Klangschalenrituale, Phantasiereisen und Meditationen durchzuführen. Hierfür gibt es sicherlich passendere und sicherere Örtlichkeiten, jedoch kommt man dort offenbar nicht so einfach an neue Zielgruppen dran und die Konkurrenz ist größer - da etablierter.

    Zitat Zitat von Uta KAren Beitrag anzeigen
    "Wir haben bisher über 1600 Gäste mit einen Klangaufguss oder Klangzeremonie beglücken können und das Feed-back ist durch die Bank positiv"
    Umso wichtiger erscheint es mir, gezielt die Geschäftsleitungen der Saunen anzusprechen und darauf hinzuweisen, daß Klangschalenrituale in einer Sauna mittlerweile mehr und mehr umstritten werden und in die öffentliche Kritik geraten.

    Zitat Zitat von Uta KAren Beitrag anzeigen
    Aber .... Es gibt auch schlechte Jounalisten, schlechte Musiker, schlechte Lehrer.....
    Schlecht bedeutet nicht unbedingt, daß die angesprochenen Gruppierungen unverantwortlich handeln.

    Liebe Grüße
    Peter
    Geändert von Peter Weiler (11.10.2008 um 04:09 Uhr)

  • #14
    Avatar von frank plate
    frank plate ist offline Administrator
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    882
    Blog-Einträge
    3
    Renommee-Modifikator
    10
    @Peter,

    wie schon per PN mitgeteilt reicht es langsam mit den persönlichen Angriffen!!

    Gruß
    Frank

    Die persönlichen Angriffe, die nach diesem Beitrag folgten sind jetzt noch kurzzeitig unter http://www.klangschalen-forum.de/pas...-new-post.html nachzulesen und werden die Tage gelöscht!
    Geändert von abaton (12.10.2008 um 10:54 Uhr)
    Klangmassage mehr unter www.klangmassage.de

    Ausbildungstermine zur therapeutischen Klangmassage findest Du auf meiner Klangmassage Ausbildungsseite

    Du suchst eine Klangschale und möchtest Sie in der Hand halten, dann komme zu uns an den Stuttgarter Flughafen, wir haben mehr als 10.000 Klangschalen am Lager liegen und beraten Dich gerne kostenlos und unverbildlich So findest Du uns:.
    Bitte vereinbare einen Termin, damit wir Zeit für Deine Beratung haben: 0711-701356

    Klangschale online kaufen? Mehr als 800 Klangschalen mit Originalklang warten auf Dich Hier geht es zur Klangschalensuche

  • #15
    Avatar von feuervogel69
    feuervogel69 ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    leipzig
    Beiträge
    334
    Renommee-Modifikator
    0
    stefan: wieso setzt du "fragezeichen" bei klang in der therme?

    ich selbst habe mal ein konzert in einer therme gegeben und bin dort dann auch diesen fragen "nachgetaucht" ;-)

    dort gab es unterwassermusik in einem großen solebecken (wo der körper fast von selbst schwimmt).

    meine erfahrung bei der ganzen sache: durch das wasser, das schwimmen, die entspannung werden auch klänge anders und bewußter wahrgenommen. das ist schön und öffnet einfach zugänge. das klangschalen anders als in der badewanne klingen kann ich mir gut vorstellen (ich hatte die schalen damals nicht im wasser), aber ich würde das nicht überbewerten. klang ist klang und der klang von klangschalen ist einfach faszinierend. auch unter wasser, auch wenn man den "baß" nicht so spürt. ja-wasser dämpft die tiefen frequenzen sehr.

    sieh es einfach als spielerischen umgang ohne den zwang zum erlebnismaximum! als "erstkontakt" ist das für viele viel besser und unverkrampfter als gleich die volle dröhnung auf der matte mit unterbewußtseinscheck ;-))

    (ich schätze mal wir sollten hier diesem peter sowas mal gönnen, damit der sich mal entspannt...)

    vielleuicht noch zur wirksamkeit von klängen: mache dies nicht von der lautstärke abhängig! gerade alte instrumente (also ab 200 jahre rückwärts) sind live gehört für unsere ohren sehr leise. man hört sich ein. das bewußtsein lernt da gleich noch etwas sich zu fokussieren....
    und gute entspannungsmusik (letztens bei ikea war das absolut top) ist grad so an der wahrnehmungsschwelle. unsere sinne nehmen das trotzdem war.

    letzte anmerkung: es gibt eine art von musik (oder von relevanz von musik) die eigentlich nur dazu da ist, stille herzustellen, indem sie außengeräusche und unharmonisches gebrabbel (z.b. in der therme...) soweit "zurückdrängt", daß es quasi ausnivelliert ist. wie ein räucherstäbchen, was gar nicht selbst groß riechen soll, aber andere düfte neutralisiert. auch für diese art von "musik" finde ich in der therme ihre berechtigung. es reicht quasi dem bewußtsein das "angebot" von harmonischen klängen zu machen und dank unsere inneren filter etc. kann man sich dann (je nachdem wie stark man will) auf diese klänge hinfokussieren.

    für musikmacher ist es am anfang immer komisch quasi musik "out of fokus" zu machen und nicht selbstverständlich im mittelpunkt zu stehen, aber die wirkung und berechtigung ist trotzdem da.

    lg

  • Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

    Aktive Benutzer

    Aktive Benutzer

    Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

    Ähnliche Themen

    1. Wo sollte man die Klangschalen definitiv nicht einsetzen?
      Von Isa im Forum Klangmassagen - Allgemeine Fragen
      Antworten: 14
      Letzter Beitrag: 08.09.2011, 07:57
    2. klangschalen und handmassagen
      Von abaton im Forum Rss-Feeds
      Antworten: 0
      Letzter Beitrag: 24.08.2006, 22:10
    3. klangschalen und handmassagen
      Von abaton im Forum Rss-Feeds
      Antworten: 0
      Letzter Beitrag: 14.08.2006, 14:06
    4. Frage von Marion zu Klangschalen CDs - bei ich stelle mich vor
      Von frank plate im Forum Klangschalen CDs
      Antworten: 0
      Letzter Beitrag: 02.10.2003, 14:33
    5. Neuer User von klangschalen CDs
      Von Marion im Forum Ich stelle mich vor
      Antworten: 1
      Letzter Beitrag: 02.10.2003, 14:24

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36