RSS-Feed anzeigen

frank plate

Klangmassage in der Schwangerschaft - was ist zu beachten, Tipps zum Umgang ....

Bewerten
von am 10.06.2013 um 20:01 (16566 Hits)
Bei einer korrekt ausgeführten Klangschalenmassage kommt die empfangende Person in Kontakt mit sich selbst, wird gestärkt, aufgebaut und in ihrem Wesenskern unterstützt.
Wenn wir mit unseren Klangschalen diese Unterstützung geben, können wir der zukünftigen Mutter und dem heranwachsenden Kind in allen ihren Prozessen helfen.


In der Regel geht man davon aus, dass man in den ersten 12 Wochen der Schwangerschaft keine Klangschalenmassage geben soll. Stimmt diese Betrachtungsweise oder gibt es noch differenziertere Betrachtungen? Dieser Artikel soll etwas Aufschluss geben.

In den ersten 12 Wochen der Schwangerschaft ist das Risiko besonders hoch, dass Frauen ihr Kind verlieren können. Über die genauen Gründe der Fehlgeburten und ihr prozentualer Anteil ist sich die Wissenschaft wohl noch nicht ganz im Klaren. Anscheinend kommt es bei ca. 15 % der Schwangerschaften in den ersten 12-13 Wochen zu einer Fehlgeburt.
Eine Fehlgeburt verstehen - BabyCenter finde ich eine sehr übersichtliche und verständliche Seite zum Nachlesen. Der entsprechende Artikel bei Wikipedia erscheint mir zu wissenschaftlich um das Verständnis zu fördern.

Wenn wir jetzt davon ausgehen, dass ein Teil der Schwangerschaft mit einer Fehlgeburt endet, so stellt sich die Frage, wie hoch ist der Einfluss einer Klangschale auf die Fehlgeburt? Realistisch gesehen sollte eine sanft angeschlagene Klangschale keine negative Wirkung haben.

Worum geht es also, wenn empfohlen wird, in den ersten 12 Wochen keine Klangmassage zu geben?
In der Hauptsache doch darum, dass keiner uns Klangmassage-Gebenden vorwerfen kann, dass wir an der Fehlgeburt schuldig sind.
Denn wir wissen wie Menschen sind, Sie suchen fast immer nach einem Schuldigen oder Verantwortlichen.
Und auf einer oberflächlichen Betrachtungsweise könnte man sagen, die Vibration einer Klangschale hat das befruchtete Ei gelöst und es kam somit zu einer Fehlgeburt.
Und niemand möchte sich nachsagen lassen, dass man für eine Fehlgeburt verantwortlich sei.

Was müssen wir also tun wenn wir in der Schwangerschaft eine Klangschalenmassage geben wollen?

  1. Mit den richtigen Klangschalen spielen.
    Wenn ich einer werdenden Mutter eine Klangmassage geben will, so darf ich nur Klangschalen nehmen, die für sie wohltuend sind, sie stärken, sie kräftigen, sie unterstützen, ihr ein Lächeln ins Gesicht und Augen zaubern. Die Mutter sollte auch ein Gefühl dafür haben, ob die Schale passend für das Kind ist und ganz aktiv in der Klangschalenauswahl beteiligt werden.
  2. Dem Bauchgefühl der werdenden Mutter trauen
    Legen Sie der Frau die Klangschale auf die offene Hand und spielen Sie diese ganz sanft an. Wenn die Kundin etwas gegen die Schale hat, sie nicht wirklich mag, dann lassen Sie diese Schale auf jeden Fall weg!
    Machen Sie lieber eine Klangmassage mit weniger Klangschalen als die falsche Schalen zu verwenden, nur weil irgendein Ausbilder gesagt hat diese 3 Schalen musst Du immer nehmen!
    Lieber nur mit einer einzigen Schale arbeiten als die falsche Schalen verwenden!
  3. Die richtige Schalenkombination
    Jede einzelne Klangschale hat eine Wirkung und eine Kombination von mehreren Schalen hat natürlich auch eine Wirkung. Die Gesamtschwingung ihres Schalensets das Sie für die werdende Mutter persönlich und im Kontakt mit ihr ausgesucht haben, muss positiv sein und im Wunsche der Mutter fördernd wirken.
    Wenn Sie nicht wissen, wie man aus mehreren Schalen ein Klangschalenset bildet und passend abstimmt, dann sollten Sie lieber nicht mit Schwangeren arbeiten! Das Risiko könnte zu groß sein!
    Lassen Sie sich auch hier von ihren Ausbildern zeigen, wie man Schalensets zusammenstellt, wie man Wirkungen für Personen in Situationen abstimmt und vor allem für Schwangere sanfte harmonische unterstützende Klangschalensets zusammenstellt.
    Das ist übrigens immer individuell und es gibt keine von vornherein zusammengestellten Sets, die für jede Person passen! Das ist eine Mär!
  4. Dem eigenen Bauch-Gefühl, der eigenen Intuition trauen
    Eine der Grundlagen von guten Klangmassagen ist das Vertrauen in unsere eigene Intuition. Wenn wir zu irgendeinem Zeitpunkt das Gefühl haben, dass diese oder jene Klangschale nicht gut für die Frau oder das Kind ist, dann dürfen wir mit dieser Schale nicht arbeiten.
    Sollten wir das Gefühl haben, wir sollten die Klangschalenarbeit lieber ganz lassen, dann sollten wir dieses auch tun.
  5. Sanftes Anspielen der Klangschalen
    Eigentlich übrig es sich, hier noch ein Wort über das sanfte Anspielen von Klangschalen zu schreiben. Leider kennen nicht alle Klangschalenarbeiter den Unterschied zwischen einem sanften anspielen und einem einfach auf die Klangschale draufhauen.
    Insbesondere bei den werdenden Müttern und den feinfühligen im Stadium des Wachstums befindlichen Kindern ist ein sanftes Anspielen der Klangschalen unabdingbar.
    Jedes zu harte anspielen, zu harte Anschlagen einer Klangschale ist ein Risiko! Wenn ich eine Klangschale zu hart anschlage, wird die Empfangende erschrecken, es bildet sich eine Form von Angst, von Zusammenzucken aus, was in Extremfall sehr bedrohlich wirken kann. Erschrecken und Bedrohungen sind ein echtes Risiko während einer Schwangerschaft, Sie können eine Fehlgeburt verursachen!
    Sollten Sie also nicht in der Lage sein, Klangschalen ganz sanft harmonisch feinfühlig anzuspielen und ihren Anschlag der jeweiligen Situation anzupassen, dann dürfen Sie auf keinen Fall mit Schwangeren spielen! Das Risiko ist viel zu hoch!
  6. Mit der richtigen Intuition, der richtigen Absicht arbeiten
    Wenn ich eine Klangmassage gebe, darf ich nicht nur einfach auf die Schalen „sanft streicheln“, sondern muss mit der richtigen inneren Einstellung arbeiten.
    Freundlich, liebevoll, stärkend, aufbauend, kräftigend und unterstützend sollte eine Klangmassage sein. Während der Klangmassage sollte ich als Gebender mit dieser Absicht, mit dieser Schwingung spielen und der Kundin diese freundlichen Vibrationen schenken.
  7. Mit Wachsamkeit und Aufmerksamkeit arbeiten, die Schwingungen der Klangmassage wahrnehmen
    Zur Vorbereitung einer jeden Klangmassage gehört die Einstimmung auf die selbige. Dazu mag ich an dieser Stelle nicht mehr sagen, es versteht sich von selbst, dass man das in einer Ausbildung gelernt hat.
    Wenn wir mit diesem positiven Gefühlen arbeiten, so ist es unabdingbar, dass wir die Vibration der Klangschale selber spüren.
    Sei ganz wach und im hier und jetzt, lasse Dich ganz auf die Klangmassage ein, schenke aus ganzem Herzen die wohl tuenden Schwingungen.
  8. Den spürenden Finger einsetzen
    Dazu haben wir einen Finger am Schalenboden und können so wahrnehmen, was die Schale gerade tut, ob die Schwingung passend ist oder ob ich etwas verändern muss.
    Wir sind in der Regel nicht in der Lage, am Klang zu hören, ob die Klangmassage passend ausgeführt wird. Wir brauchen einen direkten Kontakt zu Person und zu der Schale, nur unser Spürfinger schafft diesen.
    Aus meiner persönlichen Sicht heraus, sollte jede Klangmassage Ausbildung ihre Wahrnehmung mit dem Spürfinger gefördert und Sie mit vielen Übungen trainiert haben.
  9. Lagerung der Schwangeren
    Bei fortschreitender Schwangerschaft können die Klangschalen sehr häufig nicht mehr auf den Bauch gelegt werden! Entweder weil sie zu intensiv wirken oder weil es von der Lagerung einfach nicht mehr geht. Deswegen liegen die Schwangeren häufig in der Seitenlage. Dann können nur noch einzelne Schalen aufgelegt werden. In der Regel entwickelt sich die Klangmassage mehr zu einem Klangbad.
    Bei einem Klangbad werden mehrere Schalen um den Körper der liegenden herum gelegt und passend angespielt.


Zusammenfassend mag ich sagen, aus meiner ganz persönlichen Sicht ist es zu jedem Zeitpunkt der Schwangerschaft möglich mit Klangschalen zu spielen. Aber nur, wenn man in der Lage ist die oben beschriebenen Punkte umzusetzen.

Sollte es Ihnen nicht möglich sein, alles umzusetzen oder wenn Sie Teile davon in ihrer Ausbildung nicht kennen gelernt haben, dann Finger weg von der Klangmassage während der Schwangerschaft!
Das Risiko ist einfach zu hoch. Ansonsten ist die Klangmassage eine wunderbare Weise die Frau und ihr werdendes Kind in dieser gesamten Phase zu unterstützen, zusammen zu schweißen, ihnen in den vielfältigen Prozessen Unterstützung zu geben, sie liebevoll und freundlich zu berühren. Und manchmal auch der Mutter das Gefühl zu geben, es geht nicht nur um das Kind sondern auch um sie .

In diesem Sinne viel Erfolg und Spaß beim Arbeiten mit den Schwangeren.



© Frank Plate
Veröffentlichung auch in Auszügen nur mit Einwilligung des Autors!
saraju likes this.
Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken blogs/frank-plate/attachments/57-klangmassage-schwangerschaft-beachten-tipps-umgang-schwanger-schale-250.png  

"Klangmassage in der Schwangerschaft - was ist zu beachten, Tipps zum Umgang ...." bei Mister Wong speichern "Klangmassage in der Schwangerschaft - was ist zu beachten, Tipps zum Umgang ...." bei YiGG.de speichern "Klangmassage in der Schwangerschaft - was ist zu beachten, Tipps zum Umgang ...." bei Google speichern "Klangmassage in der Schwangerschaft - was ist zu beachten, Tipps zum Umgang ...." bei del.icio.us speichern "Klangmassage in der Schwangerschaft - was ist zu beachten, Tipps zum Umgang ...." bei Digg speichern "Klangmassage in der Schwangerschaft - was ist zu beachten, Tipps zum Umgang ...." bei Webnews speichern "Klangmassage in der Schwangerschaft - was ist zu beachten, Tipps zum Umgang ...." bei alltagz speichern

Aktualisiert: 10.06.2013 um 20:15 von frank plate

Kategorien
Kategorielos

Kommentare


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36