Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Wer hat einen Tipp?

  1. #1
    vitalia ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.2011
    Beiträge
    12
    Renommee-Modifikator
    0

    Wer hat einen Tipp?

    Hallo an alle,

    gleich mit meinem ersten Beitrag im Forum wünsche ich mir Tipps von Euch. In der Flut der angebotenen Seminare, Aus- und Weiterbildungen auf dem Markt habe ich bisher nichts gefunden, was genau auf meine Bedürfnisse passt, bzw. ich kann es einfach nicht einschätzen, ob es passen könnte oder nicht. Ich bin 40 Jahre alt, habe als Musikerin mein berufliches Leben begonnen, dann Musikwissenschaften, Philosophie und Soziologie studiert und später eine Ausbildung zur Musiktherapeutin gemacht. Beruflich wie privat habe ich mich ausserdem viel mit Psychologie, Coaching und pädagogischen Themen beschäftigt. In der Musiktherapieausbildung kamen Klangschalen nicht bzw. nur am Rande vor. Irgendwann kamen die Klangschalen in mein Leben, und seit einem halben Jahr beschäftige ich mich nun intensiv damit. Das Praxis-Buch von Plate u.a. hat mich dabei sehr angesprochen, wie auch andere Bücher rund um das Thema. Da ich in einer Gegend lebe, wo es in einigermaßen erreichbarer Umgebung niemanden gibt, der ernsthaft Klangmassagen macht, fehlt mir der praktische und persönliche Austausch komplett. Insofern trage ich mich mit dem Gedanken, doch vielleicht mal ein Seminar zu machen. Allerdings mag ich auch nicht unbedingt nochmal in den Kindergarten zurück...

    Freue mich auf Eure Tipps und Ideen!

  2. Werbung
  • #2
    vitalia ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.2011
    Beiträge
    12
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Wer hat einen Tipp?

    Hallo Diane,

    danke für deine Antwort! Ja, ich habe tatsächlich Frank Plate in die engere Wahl genommen, und zwar nach dem Lesen des Praxisbuchs. Mir gefällt auch sein Tipp, einfach mal 5-10 Klangmassagen bei unterschiedlichen Leuten zu nehmen. Sehr aufwändig für mich, sowohl finanziell als auch organisatorisch, aber bestimmt sehr aufschlussreich. Ich lebe im Ausland und hier ist als Ausbilder nur Hess auf dem Markt präsent, und diese Schule hab ich nach einigen wenigen, aber konkreten Erfahrungen für mich klar ausgeschlossen.
    Du schreibst, daß du in einer ähnlichen Situation warst. Hast du die komplette Ausbildung gemacht oder hast du was weglassen können, weil du die Basis schon hattest?

    Viele Grüße, Viola

  • #3
    Avatar von frank plate
    frank plate ist offline Administrator
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    880
    Blog-Einträge
    3
    Renommee-Modifikator
    10

    AW: Wer hat einen Tipp?

    Hallo Viola,

    bei mir kannst Du nur die komplette Ausbildung machen. Sprich ab nächsten Jahr alle 10 Tage zusammen. Waren bisher 9 Tage, reicht aber nicht aus.

    Aus meiner Erfahrung heraus können sehr viele Klangschalen nicht angemessen anschlagen. Erfahrungen mit Planeten-Klangschalen hat auch fast niemand. Darum gibt es bei mir keine Abkürzungen. Denn sie schaden nur den Seminarteilnehmern.
    Ich habe viele Teilnehmer/innen, die zum Teil schon seit Jahren mit Schalen arbeiten. Manche habe woanders schon eine Ausbildung gemacht. Aber die richtige Klöppelführung, den richtigen Anschlag, den passenden Rhythmus (der den eine Klangmassage braucht, ist ja nicht Musik ) hat ihnen erstaunlicherweise niemand gezeigt.
    Neulich habe ich das Netz durchforstet und mir Videos ohne Ende angeschaut. Fast keiner hat nen ordentlichen Anschlag.

    Ordentlich heisst bei mir: SANFTHEIT

    Wenn Du also anhand von Videos einen Lehrer aussuchen solltest (ich habe immer noch keine Videos im Netz), dann spüre in Dich hinein. Das ganze darf in Dir kein Erschrecken auslösen. Es muss ganz sanft und berührend sein. Tief gehen und Dir das Gefühl auslösen, ich mag mich fallen lassen. In die Ruhe gehen.

    Und Musiker haben meistens ein Problem damit. Häufig fehlt ihnen die Ruhe und Ausgeglichenheit im Bauch. Sie spielen zu viel oben, mit dem Kopf oder auch dem Herz. Klangmassage funktioniert aber nur mit der ganzen tiefen Bauchatmung und einem Anspiel, das wohl kaum andere Instrumente brauchen.

    Wie auch immer, habe viel Spaß mit der Ausbildung und denke immer daran, es geht nicht um Dich. Es geht um Deine Kunden und das sie von den Klangmassagen profitieren müssen.
    Und darum geht es bei mir, ich zeige Dir / Euch, was Ihr tun müsst, um den Kunden wirklich zu erreichen, ihn auf einer ganz sanften Ebene tief zu erreichen, in Ruhe zu bringen. Und später dann mit den passenden Schwingungen zu "bespielen".
    Dafür werden wir demnächst einen ganzen neuen Ausbildungsblock schaffen.
    Klangmassage mehr unter www.klangmassage.de

    Ausbildungstermine zur therapeutischen Klangmassage findest Du auf meiner Klangmassage Ausbildungsseite

    Du suchst eine Klangschale und möchtest Sie in der Hand halten, dann komme zu uns an den Stuttgarter Flughafen, wir haben mehr als 10.000 Klangschalen am Lager liegen und beraten Dich gerne kostenlos und unverbildlich So findest Du uns:.
    Bitte vereinbare einen Termin, damit wir Zeit für Deine Beratung haben: 07127-9484764

    Klangschale online kaufen? Mehr als 800 Klangschalen mit Originalklang warten auf Dich Hier geht es zur Klangschalensuche

    Infos zu Klangschalen kaufen

  • #4
    vitalia ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.2011
    Beiträge
    12
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Wer hat einen Tipp?

    Hallo Frank,
    vieles von dem was Du schreibst kann ich vollkommen unterschreiben. Ich habe es auch schon erlebt, wie unsensibel mit Klangschalen umgegangen werden kann. Da hat es mich vor allem dann ziemlich gewundert, mit welcher Selbstüberzeugtheit jemand das macht und es nicht merkt. Und Musiker haben tatsächlich ganz oft das Problem, daß sie nicht trennen können zwischen Musik als Kunstform und Musik als Therapie. Da muß man sich als Person ja komplett zurück nehmen genau in dem Sinne wie Du schreibst, daß es eben nicht um den Therapeuten, sondern um die Kunden geht (und trotzdem muß es natürlich auch um den Therapeuten gehen, aber in anderem Sinn eben). Da bekomme ich jetzt vielleicht einige böse Mails, denn jeder Musiker wird behaupten, es ginge um die Musik, und den klassischen Musikern geht es gar ums heilige "Werk". Aber das ist ein anderes Thema...
    Da ich mit Weiterbildung auch selbst Erfahrung als Anbieter habe, weiß ich auch, daß es quasi unmöglich ist, für jeden das 100% passende Programm zu haben. Da ist dem einen was schon bekannt, und an anderer Stelle fehlt was komplett. Und beim nächsten sind es wieder andere Themen, die größerer Aufmerksamkeit bedürfen. Es gibt ja auch nicht die Möglichkeit eines irgendwie gearteten "Eingangstests" in dem Bereich, jedenfalls gibt's das bisher nicht, und es wäre sicher sehr aufwändig. Und ich weiß auch, daß es gut ist, daß man in einer festen Gruppe auch ankommt, da kommen ganz andere Dynamiken ins Laufen, die manchmal ganz viel bringen können.
    Ich bin auch absolut überzeugt davon, daß es immer und überall was zu lernen gibt, selbst wenn man was schon kennt. Manchmal ist es sehr erhellend, etwas eigentlich schon Bekanntes von einem anderen Menschen, in einer anderen Umgebung, einem anderen Zusammenhang zu hören und zu erfahren.
    Mich würde interessieren, was es mit dem geplanten "ganz neuen Ausbildungsblock" auf sich hat. Ist da schon was spruchreif? Was wird sich verändern?

    Viele Grüße, Viola

  • #5
    Avatar von frank plate
    frank plate ist offline Administrator
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    880
    Blog-Einträge
    3
    Renommee-Modifikator
    10

    AW: Wer hat einen Tipp?

    Hy,

    das kann ich alles unterschreiben, was Du gesagt hast.

    Die Grundausbildung geht momentan 9 Tage und wird nächstes Jahr 10 Tage gehen. Dafür werden die Seminarzeiten etwas kürzer und es gibt mehr Raum zum Üben.

    Darauf aufsetzend wird es weitere Ausbildungsmöglichkeiten geben.

    Nach der Grundausbildung wahrscheinlich
    3 Seminare, die mehr Tiefe in den persönlichen Erfahrungen bringen sollen. Meditative Elemente, viele Vertiefungen in den Wirkungen der Schalen. Vor allem steht die Selbsterkenntnis der Gebenden im Vordergrund. Wir haben festgestellt, das manchen "Therapeuten" noch mehr an ihrem eigenen Weg arbeiten müssen.
    In diesen Seminaren sollen die Klangmasseure sich Klangmassagen geben. Dabei werden Fragen vorgegeben, nach denen die Wirkung der Klangmassage ermittelt werden soll.
    Neben den Vertiefungen in dem Zusammenstellen von den richtigen Schwingungen der Schalensets, liegt ein grosser Schwerpunkt am Verbessern der Technik. Sprich sanftes, ruhiges, ausgeglichenes Geben von Klangmassagen.
    Idealerweise machen die Seminarteilnehmer die Reise zusammen, so können meine Frau (Yoga- und Meditationslehrerin und sehr erfahrene Klangtherapeutin) und ich die Menschen weiter führen. Und die Seminare genau auf die Gruppen anpassen.

    Danach soll es ein Seminar therapuetische Fragetechniken geben, das vermutlich Traugott Durrer halten wird.

    Anschliessend soll es einen Block von vermutlich 3 Seminaren geben, bei denen nur teilnehmen kann, wer zugelassen wird. Man muss dann Klangmassagen nachweisen. Ziel ist es wirklich sehr gute Klangmasseure aus zu bilden. Die genau wissen, was alles zum "Job" dazu gehört.
    Wahrscheinlich wird Voraussetzung sein, dass man in einer anderen therapeutischen Technik mehrere Sitzungen genommen hat, damit man an seinen persönlichen Problematiken auch wirklich gearbeitet hat.

    Aus diesem Kreis könnten dann auch Seminarleiter ausgebildet werden. Wenn sie die Eignung haben. Sie können dann an unseren Seminaren teilnehmen, hospitieren und danach mit unserer Unterstützung Seminare geben.
    Mein persönlicher Standard für solche Ausbilder wäre sehr hoch. Neben absolut professionellen Klangmassagen müssen sie die Fähigkeiten zum Gruppen leiten haben. Auch wenn es sich hochnäsig anhört, es müssen Meisterschüler sein.
    Sonst würde ich niemandem erlauben in meinem Namen zu lehren. Zwar ist der gesamte Seminarablauf der Grundausbildung sehr gut durchstrukturiert, aber man muss wirklich alles zeigen, vorspielen und erklären können. Einen guten inneren Halt haben und die Offenheit gut mit Menschen um zu gehen.
    Klangmassage mehr unter www.klangmassage.de

    Ausbildungstermine zur therapeutischen Klangmassage findest Du auf meiner Klangmassage Ausbildungsseite

    Du suchst eine Klangschale und möchtest Sie in der Hand halten, dann komme zu uns an den Stuttgarter Flughafen, wir haben mehr als 10.000 Klangschalen am Lager liegen und beraten Dich gerne kostenlos und unverbildlich So findest Du uns:.
    Bitte vereinbare einen Termin, damit wir Zeit für Deine Beratung haben: 07127-9484764

    Klangschale online kaufen? Mehr als 800 Klangschalen mit Originalklang warten auf Dich Hier geht es zur Klangschalensuche

    Infos zu Klangschalen kaufen

  • #6
    vitalia ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.2011
    Beiträge
    12
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Wer hat einen Tipp?

    Wow, das hört sich ja richtig gut an! Mir gefällt diese Ernsthaftigkeit!
    Ich bin aber auch überzeugt, daß die Arbeit an sich selbst ein Weg ist, den ein jeder selbst tun muß - wenn er oder sie will und kann! Man kann eben auch nicht alles in eine Ausbildung packen. Und selbst wenn man es macht, es gibt immer Leute, die es trotz allen Bemühungen nicht kapieren, weil weil weil...
    Ich halte es für absolut wichtig, als Lehrender eine Haltung zu üben, die letztlich nicht wertend ist, aber ich weiß auch, wie schwierig das ist, wenn man sich dann vorstellt, wer da auf Hilfe suchende Menschen losgelassen wird, und dann noch als Therapeut, der es in den Augen der Menschen, die ihn aufsuchen, wissen sollte, und auf den man sich verlassen möchte. Denn sie kommen ja, weil sie selber nicht weiter kommen und Unterstützung wünschen.
    Jedenfalls bin ich für meinen Teil immer noch dabei zu lernen, Seminarteilnehmer "loszulassen" und mich Wertungen zu enthalten, auch wenn ich denke, Mensch, wie soll der oder die das denn bloß schaffen, ich kann da doch nicht meinen Namen dafür geben, ich möchte nicht an Stelle der Menschen sein, die das abkriegen etc...
    Letztlich hilft mir da nur der Gedanke, daß unsere Seelen wohl schon alle wissen, was sie uns zumuten, als Aufgaben im Leben bringen, und was wir sehen sollen und was nicht.
    Aber jetzt bin ich bei einem ganz anderen Thema gelandet, nämlich auf der Kursleiterseite, und dabei ist mein aktuelles Anliegen, mal wieder selber was zu lernen!

  • #7
    Avatar von tclotz
    tclotz ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Pforzheim
    Beiträge
    16
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Wer hat einen Tipp?

    Hallo beisammen,

    ich möchte dem zustimmen. Die Ausbildung bei Frank ist sehr sehr gut - und lehrreich für einen selbst! Ich kann es nur empfehlen! Habe für mich sehr viel gelernt und kann vieles (ohne angeben zu wollen) inzwischen an meine Klienten weitergeben und sie so unterstützen.

    @Frank: dein Konzept für neue Seminare klingt super gut! Da werde ich dann ganz sicher wieder bei dir auftauchen! Freue mich jetzt schon drauf!

    Schöne Grüße,
    Thomas
    Das Beste was du für einen Menschen tun kannst ist nicht etwa, deinen Reichtum mit ihm zu teilen, sondern ihm seinen eigenen zu zeigen.
    (Benjamin Disareli)

    Praxis Froschkönig

  • #8
    rolando ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2009
    Beiträge
    16
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Wer hat einen Tipp?

    @Diane,

    kannst Du bitte was über das Aufbauseminar erzählen. Hat es sich gelohnt?

    Danke + Gruß
    Roland

  • Aktive Benutzer

    Aktive Benutzer

    Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

    Ähnliche Themen

    1. Achtung bei antiken Klangschalen
      Von frank plate im Forum Auswahl von Klangschalen
      Antworten: 3
      Letzter Beitrag: 04.05.2005, 23:40

    Stichworte

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36