Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: werbeunfug

  1. #1
    Avatar von feuervogel69
    feuervogel69 ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    leipzig
    Beiträge
    333
    Renommee-Modifikator
    0

    werbeunfug

    hallo alle!

    auch wenn ich jetzt wieder der meckerer bin ;-) bestimmte dinge sind mir einfach zu blöd.
    lese ich doch tatsächlich in irgendsoeinem klangschalen-onlineshop daß die kristallschalen aus <...geschmolzenem bergkristall...< sind!!!!!!

    nichts für ungut, aber ein ganz normales glasprodukt (glas wird seit altersher aus sand=viele kleine quarzkristalle) als aus geschmolzenem bergkristall zu deklarieren finde ich geht zu weit!!!!

    deshalb sei es hier klipp und klar klargestellt: sio2 (siliziumoxid) ist erstmal grundsätzlich die chemische zusammensetzung. geschmolzen und amorph-d.h. OHNE KRISTALLINEN STRUKTUR d.h. das gefüge hat keine "fernordnung" -wird das GLAS genannt!!!!

    wenn es kristallin vorliegt, also kristalle mit nah-und fernordnung sprechen wir erstmal von quarz!!!

    BERGKRISTALL- und das sei an dieser stelle mal wirklich deutlich gesagt- ist eine ganz spezielle varietät des quarzes: es ist ein NATÜRLICH GEWACHSENER HOCHREINER UND DAMIT DURCHSICHTIGER QUARZKRISTALL MIT GUT AUSGEBILDETER KRISTALLFORM .

    alles andere ist sonstwas aber kein bergkristall. geschmolzen ist es das lächerlichste was es gibt, da die geschmolzene suppe eben dann in erstarrtem zusatnd normales glas ist....

    oder will mir jemand erzählen, daß für die schalen echte bergkristalle in den topf wandern????? da würde sich jeder glashersteller an den kopf greifen....

    nächstens biete ich eine aurabehandlung in tonnen von superkleinen bergkristallen an, in die der klient sich legen kann- für alle normaldenkenden könnte man auch sagen urlaub am sandstrand...........................;-)

    in dem sinne viele grüße an alle und schöne blicke nach draußen durch eure fensterscheiben aus geschmolzenem bergkristall;-)

    und bitte auch andächtig an dem altglascontainer vorbeigehen bzw. besser : euch 1 stunde meditierend davorstellen- darinnen ist kiloweise bester geschmolzener bergkristall...
    vielleicht auch den streusand etwas mehr beachten -hier ist es sogar zu 90% bergkristall ungeschmolzen!!! größere heilwirkung;-)

    und schaut öfters in die mikrowelle: der dort vorhanden schwingquarz ist selbstverständlich bergkristall vom feinsten! deshalb schmecken die speisen so energetisiert....

    ....da lobe ich mir franks sachliche äußerungen was die herkunft der normalen metallklangschalen angeht.:-)

    könnte man nicht ein gütesiegel entwickeln für werbung ohne falschaussagen? ich habe irgendwie keine lust ständig im esoterikbereich mit so nen schwachsinn und hanebüchenen falschaussagen konfrontiert zu werden. so lang-matthias

  2. Werbung
  • #2
    Avatar von Stefan
    Stefan ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    30539 Hannover
    Beiträge
    235
    Renommee-Modifikator
    0

    Kristallschalen

    Hallo Feuervogel!

    Ich habe mich mal mit einem großen niederländischen Händler unterhalten, der diese Schalen vertreibt:

    Die Schalen werden wirklich aus Bergkristall hergestellt.
    Beim Verarbeiten von Bergkristall (schleifen, sägen,...) fällt halt Staub an. Auch nicht sauber gewachsener Bergkristall wandert in die Mühle. Aus diesem "Abfall" werden diese Schalen gefertigt (großer Druck, große Hitze, was weiß ich...). Diese Schalen werden hauptsächlich in der chemischen Industrie verwendet. Die Indurstrie hat hohe Anforderungen (auch hier weiß ich die Anforderungen nicht) an diese Schalen. Schalen, die diesen Anforderungen nicht entsprechen, wandern als Musikinstrument auf den Markt.

    Diese Schalen sind also ein Afallprodukt eines Abfallproduktes (kleiner Scherz).

    Da hat halt jemand die Schalen in der Industrie gesehen, hat sich an Klangschalen erinnert und schwups war die Geschäftsidee geboren.

    Vielleicht sollte ich mir den Begriff Weinglasklangschale schützen lassen. Wäre doch eine geniale Idee, oder????

    Also: Werbeunsinn ist das nicht. Allerdings weiß niemand bei der Herstellung was von energetischer Wirkung der Schalen.
    Die Werbung ist natürlich ein wenig weit hergeholt, aber wahr!

    Die Dinger haben einen sehr kraftvollen Klang. Ich mußte ein Konzert verlassen, da ich das nicht mehr aushalten konnte.
    Für die Massage, sind die Teile allerdings nicht geeignet, eher als Badewanne. Die Dinger haben teilweise eine irre Größe.

    Wie gesagt, dass sind die Ifo's die ich aus erster Quelle erhalten habe, ich habe sie allerdings nicht überprüft.

    Gruß Stefan
    Stefan Michel

    Ausbilder in Klangschalenmassage
    Instrumentenhändler
    Reiki-Meister
    Ober- und Untertonsänger
    Für Masseure und Kunden: unabhängige Liste von Klangmasseuren

  • #3
    Avatar von feuervogel69
    feuervogel69 ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    leipzig
    Beiträge
    333
    Renommee-Modifikator
    0
    hi stefan!

    interessant! wir nähern uns der wirklichen wahrheit... :-)

    allerdings zielt meine kritik im kern eben doch woanders hin. "bergkristall" (ich habe leider als kind mineralien gesammelt) ist eigentlich kein mineral sondern nur eine varietät! eben eine von quarz. natürlich könnte man ein sandkorn putzen unter die lupe nehmen und sagen-hier, das ist doch bergkristall. aber so geht das nicht. bergkristall ist ein historisch klar definierter begriff in der edelsteinkunde und den kann man nicht so einfach verwaschen.
    aber bleiben wir bei den schalen. das die industrie "quarzglas" (!) in großen mengen verwendet ist klar. es ist sozusagen hochreines glas. nur wird das eigentlich immer künstlich hergestellt. gut- lassen wir es so stehen, daß auch die schleifabfälle und minderwertige kristalle nun doch in den topf wandern.
    "extra" für den kleinen klangschalenmarkt hätte es mich gewundert, aber die "abfalllogik" klingt plausibel.
    trotzdem- in dem moment wo ich den bergkristall schmelze, zu staub verarbeite etc. ist es eben keiner mehr! da ists quarzsand, glasschmelze was weiß ich.... es reicht ja das einfach klarer auszudrücken.

    interessant wäre für mich aber jetzt (wenn die schalen eigentlich industrieschalen sind- und deshalb wirklich z.t. sehr ausgefallene standards greifen)- sind sie jetzt aus glas (also amorph) oder habe sie kristalline struktur?

    zu deiner "weinglasklangschale"...- da streiten wir uns dann über die definition was ist glas was schale!!!;-))))

    wenn schon, müßtest du von "klanggläsern" reden, also in dem fall von "weinklanggläsern" aber das gibts schon proffesionell (also auch in der fortsetzung und weiterentwicklung) und nennt sich glasharfe. in der barockzeit wurden damit auch nervenkrankheiten behandelt als musikinstrument setzte es sich eben genau deshalb nicht durch, weil die leute dann doch auch mal kopfweh bekamen etc. gibt aber auch heute noch instrumente und ein paar leute die das spielen können.

    würde ich dir als therapeut eigentlich empfehlen, weil du da quasi so ca. 20 klangschalen gleich zusammen hast und sehr musikalisch damit umgehen kannst.

    liebe grüße- matthias

  • #4
    Avatar von frank plate
    frank plate ist offline Administrator
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    876
    Blog-Einträge
    3
    Renommee-Modifikator
    10
    Hallo Ihr Beiden,

    Ihr habt beide Recht! Ein (grösserer) Teil der Schalen ist aus SIo2 und einige aus geschmolzenem Bergkristall.

    Die Geschichte ist in Amerika so gewesen, dass die Schalen zur Siliziumherstellung verwendet wurden. Die nicht ganz reinen landeten im Container und wurden zuerst als Blumenvasen verwendet. Dann haben Findige sie als Musikinstrumente gespielt.

    So entstand ein Boom und heute werden auch Schalen speziell für New Age hergestellt. Mit Moldavit, farbige etc.

    Ach ja, es ist übrigens ein Spezialglas, nicht herkömmliches "WEingläser-Glas"

    @Feuervogel
    Und Gütesiegel für Werbung, schee wärs aber kannste ja vergessen. Nach dem Motto bisher war unsere Ariel Werbung gelogen nun wird Ihre Wäsche überwiegend sauber. Und wir hoffen in 10 Jahren auch "verschissene" Unterhosen bei 30 Grad sauber zu kriegen. Das klappt nie.

    Freche Frage, antwortest Du immer grundehrlich, wenn Dich jemand was fragt?
    Da müssen wir uns alle an der eigenen Nase packen und dürften uns weniger Notlügen, noch Halbwahrheiten durchgehen lassen

  • #5
    Avatar von feuervogel69
    feuervogel69 ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    leipzig
    Beiträge
    333
    Renommee-Modifikator
    0
    @frank: im prinzip ja... ich bin musiker und da kann man nichts halbwahrheiten oder verstellen oder lügen... man hörts! klar, die die keine ohren haben hören nix, aber denen dann was vorzumachen...das funzt überhaupt nicht, weil in meinem falle ich selber immer (!!) der allererste konsument meinereigenen "ergüsse" bin. kann ja schlecht weghören wenn ich spiele... insofern ist musiker absolut besch.... weil du bei einer schlecht bezahlten mugge nicht schlechter spielst als bei einer guten- du bist ja selbst dann der leidtragende.

    insofern lege ich immer wert auf ehrlichkeit und durchsichtigkeit. das hat für mich was mit proffesionell zu tun.
    alles andere ist schaumschlägerei oder x für u vorgemache... oder auch "geschmolzener bergkristall"... ;-)

    natürlich darf man sachen auch mal an der "obergrenze des erlaubten" verkaufen, aber man muß immer zum kern vordringen können.
    in dem fall wäre mal ne ehrliche auskunft wie die scxhale x oder y denn wirklich produziert wird sehr hilfreich.

    wie gesagt, ich habe mich mal mit steinen stark auseinandergesetzt, eine schale die aus bergkristall, moldavit u.a. steinen hergestellt würde, wäre glaub ich nicht so bezahlbar... die fenster der pariser chapelle royal z.b. sind wirklich aus edelsteinen und geschmolzenen oder pigmentierten mineralien etc. aber das ist ne andere kategorie!

    klar, an eine normale quarzglasbrühe etwas moldavitabfall (vom schleifen) warum nicht? aber eine 3kg schale, wo du schon als rohstoff puren bergkristall reinschüttest... da wette ich mit dir auch, daß die schleifabfälle und abfallkristalle einfacher quarz in allen variätäten sind!

    bis jetzt überzeugt mich das alles nicht- das ist doch gewese und wichtigtuerei... gerade die industrieprodukte werden aus synthetischer quarzschmelze (=kieselsäure) gemacht.

    oder jemand stellt mal ein originalrezept der schalenherstellung hier rein. :-)

    wenn alles nicht hilft, frage ich bei nem laborhersteller nach-wette aber daß der nur schmunzelt bei der frage nach geschmolzenem bergkristall....

    liebe grüße an alle -feuervogel

  • #6
    Avatar von feuervogel69
    feuervogel69 ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    leipzig
    Beiträge
    333
    Renommee-Modifikator
    0
    so, hab jetzt mal recherchiert.... schwierig, weil verworren...

    um reines quarzglas herzustellen wurde AM ANFANG (also anfang 20.jh,) wirklich bergkristalle geschmolzen...

    gut- wer weiß, es gibt auch heute immer noch firmen die mit alten verfahren arbeiten- kann also sein:-(

    somit ists jetzt wirklich kein werbeunfug...

    heute allerdings-und so dachte ich mir das von anfang an, wird quarzglas größtenteils (!) einfach synthetisch oder aus "pegmatitischen gangquarz" hergestellt. "pegmatitischer gangquarz" (brrrrr ist das wieder hochtrabend ausgedrückt....) ist das was wir alle als normale quarzader im felsen kennen. also dieser stinknormale "milchige" quarz.auch im bauschutt oder eisenbahnschotter anzutreffen ....manchmal milchquarz genannt. der ist mitunter genauso rein, eben nur nicht durchsichtig, weil er gaseinschlüsse hat und wachstumsfehlstellen etc.

    lustig für mich auch die vorstellung daß in den gleichen schalen, die hier so manchen für die verbesserungen der welt und seines karmas etc. dienen, vielleicht in der lebensmittelindustrie so manches genmanipulierte süppchen gekocht wird...

    aber tolle idee die schalen so zu verwenden (für musik) da die dichte quarzglasstruktur dem klange seehr zugute kommt.

    lg feuervogel

  • Aktive Benutzer

    Aktive Benutzer

    Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36