Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Klangerlebnisse bei VHS-Kurs

  1. #1
    Malin ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.2003
    Beiträge
    2
    Renommee-Modifikator
    0

    Klangerlebnisse bei VHS-Kurs

    Hallo,

    ich habe letztes Jahr an drei Klangabenden bei der VHS teilgenommen.
    Es spielten die beiden Veranstalterinnen in einem Gruppenraum. Die Teilnehmer lagen währendessen am Boden auf Decken.

    Es war einerseits schön andererseits stellten sich bei mir körperliche Beschwerden ein. Das ging auch einigen Anderen so.

    Da ich so stark körperlich schon auf Entfernung der Schalen reagierte habe ich schließlich davon abgesehen mir Einzelstunden zu nehmen. Nehme an das ist zuviel.

    Ich frage mich auch inwieweit ein Behandelnder überhaupt geschult dafür ist evt. Emotionen die sich lösen aufzufangen.

    Grüße Malin

  2. Werbung
  • #2
    Avatar von spueren
    spueren ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2003
    Beiträge
    27
    Renommee-Modifikator
    0
    Meiner Erfahrung nach ist es wichtig, dass die Schalen langsam abgenommen werden, vorher ausgeschwungen sind und die Behandelten mit dem Abschluss der Klangmassage geerdet werden

  • #3
    Avatar von frank plate
    frank plate ist offline Administrator
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    879
    Blog-Einträge
    3
    Renommee-Modifikator
    10
    Richtig!

    Es gehört sehr viel heineinspüren und -fühlen dazu, mit den Schalen umzugehen.

    Ich sehe in der Seminaren immer wieder, wie rational wie den Menschen umgegangen wird, sehr häufig systematisch, nach irgend einem System, das nichts mir der Situation zu tun hat. Auch wenn die Teilnehmer sich manchmal darauf berufen ich hätte es so gesagt

    Es gehört eine jahrelange Erfahrung dazu zu spüren, wann ich was zu tun habe.

    Alle, die sich nur auf gelerntes verlassen, egal wer es gelehrt hat, werden wohl scheiteren. Ausser sie verbinden sich mit der Person die da liegt, atmen, fühlen mit ihr und handeln intuitiv und nach besten Wissen und Vermögen.
    Leider (oder Gott sei Dank) muss man sein Ego sehr weit zurückstellen um intuitiv zu handeln.

  • #4
    Avatar von spueren
    spueren ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2003
    Beiträge
    27
    Renommee-Modifikator
    0
    @Frank

    Also soll man sich nicht danach richten was Du lehrst?

  • #5
    Avatar von frank plate
    frank plate ist offline Administrator
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    879
    Blog-Einträge
    3
    Renommee-Modifikator
    10

    Spueren soll man ohne zu vergessen, dass es unendlich viel Technik und Grundlagen gibt, die man beachten muss.

    Wart mal mein Buch ab da wirst Du sehen, was alles wichtig ist.
    Und nu gute Nacht, gebe morgen wieder ein Seminar

  • #6
    Avatar von fuehlen
    fuehlen ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    31
    Renommee-Modifikator
    0
    @spueren

    Also mir wär es zu wenig nur das zu übernehmen, was mir jemand lehrt!

    Sorry Frank! :-)

    Ich denke ich hab auch eine eigene Verantwortung und einen eigenen Weg zu gehen!

    Die Grundlagen sind wichtig und die von einem guten Leher vermittelt zu bekommen - was ich erleben und erfahren durfte - find ich sehr wichtig! Aber wie gesagt das entbindet mich nicht von eigener Verantwortung und eigenem "Gehen"!

    @malin

    Mags du näher berichten was für Probleme du danach hattest?

    Wie viele Klangschalen wurden denn angespielt?

    Wenn du mutig genug wärst würd ich dir gerade zu einer Einzelbehandlung raten und ich würd an deiner Stelle dem Gebenden deine Erfahrung dort bei der VHS berichten! Ein guter Gebender wird damit umzugehen wissen!

    Gebe selbst u.a. auch Klangmassage und geh mit so was sehr sorgsam um! Eine Frau wurde bei der Klangmassage von einem sehr schmerzhaften Thema berührt und im anschliessenden Gespräch haben wir darüber gesprochen. Wir haben dieses Thema aufgegriffen und in einer kurzen Sequenz dann nochmals eine Nachbehandlung drangehängt! Da geht es dann nicht mehr um Zeit und Geld sondern um ein gutes Miteinander und einen sorgsamen Umgang damit! Der Empfangende sollte das Gefühl haben so nun gehen zu können!

    Seh das alles aber auch einmal als Chance, du wirst da von etwas berührt und hast jetzt die Chance da hinzuspüren!

    Ein Gebender kann Mithelfen/Unterstützen, aber das eigene Tun kann (und sollte) er dir nicht abnehmen! Denn es geht ja um deine Entwicklung! Aber er sollte dich begleiten!

    Vielleicht magst du dich noch etwas näher äussern!
    Und eine Bitte: lass dich nicht von dieser einen Erfahrung negativ beeinflussen! Vielleicht mags du es noch einmal auf andere Art und Weise probieren, dann kannst du immer noch entscheiden ob du diesen Weg gehen kannst und möchtest oder nicht!

    Alles liebe für dich.....


    Hattest du denn im Kurs und bei den Leiterinnen darüber gesprochen und wie sind die damit umgegangen?
    Grüssle
    Petra
    Jenseits von Richtig und Falsch gibt es einen Ort - dort treffen wir uns..........

  • #7
    Avatar von spueren
    spueren ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2003
    Beiträge
    27
    Renommee-Modifikator
    0
    Also mir wär es zu wenig nur das zu übernehmen, was mir jemand lehrt!


    Frank schrieb doch:


    Es gehört sehr viel heineinspüren und -fühlen dazu, mit den Schalen umzugehen. Ich sehe in der Seminaren immer wieder, wie rational wie den Menschen umgegangen wird, sehr häufig systematisch, nach irgend einem System, das nichts mir der Situation zu tun hat. Auch wenn die Teilnehmer sich manchmal darauf berufen ich hätte es so gesagt Es gehört eine jahrelange Erfahrung dazu zu spüren, wann ich was zu tun habe. Alle, die sich nur auf gelerntes verlassen, egal wer es gelehrt hat, werden wohl scheiteren. Ausser sie verbinden sich mit der Person die da liegt, atmen, fühlen mit ihr und handeln intuitiv und nach besten Wissen und Vermögen. Leider (oder Gott sei Dank) muss man sein Ego sehr weit zurückstellen um intuitiv zu handeln.
    Nicht böse sein deswegen, es war ja auch schön spät

  • #8
    Avatar von feuervogel69
    feuervogel69 ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    leipzig
    Beiträge
    334
    Renommee-Modifikator
    0
    was ist denn vhs????? ist das nicht ein v ideoformat? sorry, aber denkt bitte daran, daß hier nicht alle insider der szene sind... wäre schön wenn man alles versteht hier;-)

    - denke,daß angesprochene problem ist ein generelles bei "heilbehandlungen" oder alles was auf energetischer klärung des emotionalkörpers (können damit alle ws anfangen??;-) beruht. das ist aber hier wie auch bei jeder musik- die instrumente können sein wie sie wollen, entscheidend ist der spieler und sein können! im prinzip kann ich aber eure antworten nur unterstützen- die wenigsten "behandler" sind nicht willens ihre sache gut zu machen. d.h. bei störungen oder plötzlich bewußtgemachten blockeaden etc. (was ja ganz im sinne der sache ist) natürlich darüber reden!

    in diesem sinne noch eine eigene story: bei einem konzert für gongs und orgel von mir war die erste reaktion in der konzertpause erschreckt bis fragend ungewohnt . es wäre so "laut" (dabei spielten wir medium). ... wir ließen uns nicht beirren und spielten den zweiten teil ganz in unserer intention weiter- und es funktionierte. noch tage nach dem konzert riefen die leute bei dem dortigen kantor an und bedankten sich für das außergewöhnliche erlebnis!
    intensive erfahrungen müssen immer entweder gut vorbereitet sein, oder es ist am anfang "schmerzlich",sperrig" oder einfach nur ungewohnt. im konzert ist das oft nicht änderbar- bei behandlungen kann man allerdings die "dosis" gut anpassen. in diesem einfühlsamen sinne- herzl. grüße an alle - feuervogel

  • #9
    Avatar von frank plate
    frank plate ist offline Administrator
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    879
    Blog-Einträge
    3
    Renommee-Modifikator
    10
    VHS = Volkshochschule
    Da kann man im Wessiland zu Kursen hingehen!

  • #10
    Avatar von feuervogel69
    feuervogel69 ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    leipzig
    Beiträge
    334
    Renommee-Modifikator
    0
    da muß man erstmal draufkommen.... gibts auch in ossiland;-) und gehen auch leute hin...

  • #11
    Avatar von fuehlen
    fuehlen ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    31
    Renommee-Modifikator
    0

    Missverständnis

    @spueren

    Hallo!
    .
    Alle, die sich nur auf gelerntes verlassen, egal wer es gelehrt hat, werden wohl scheiteren. Ausser sie verbinden sich mit der Person die da liegt, atmen, fühlen mit ihr und handeln intuitiv und nach besten Wissen und Vermögen.
    Alle, die sich nur auf gelerntes verlassen, egal wer es gelehrt hat, werden wohl scheiteren. Ausser sie verbinden sich mit der Person die da liegt, atmen, fühlen mit ihr und handeln intuitiv und nach besten Wissen und Vermögen.
    Wollte die Worte von Frank damit einfach nur unterstreichen! Spüren ist sehr wichtig nicht nur erlernte Technik stur und strikt "runterrasseln/anwenden".
    Und das der Schüler sich auch selbst weiterentwickeln sollte!
    um seinen eigenen Weg, sein eigenes Spüren zu entwickeln, immer wieder erweitern und dazulernen!

    Für mich ist der Weg damit ein immerwährender fortsetzender Prozess.....
    und Technik kann man zur Not noch vermitteln, spüren ist schon wieder eine andere Qulität, da müssen wir uns selbst sensibilisieren........ ein guter Lehrer macht darauf aufmerksam - meiner hat das getan!
    Und ich gehe freudig meinen Weg damit und da kann auch der Lehrer immer wieder noch was dazulernen...... und irgendwann bin ich dann mein eigener Lehrer!
    Und einen guten Leher macht es für mich auch aus, dass er seine Schüler auch wieder loslassen kann!

    Der Lehrer kann auf die Wichtigkeit des Spürens hinweisen, aber zu diesem Spüren müssen die Schüler dann doch in ihrem Inneren selbst kommen! Das kann nicht mehr so von aussen geschehen!
    Ein Erfahrungsaustausch ist da - finde ich - ganz hilfreich! Und den haben wir mit diesem Forum ja nun ein wenig erhalten!

    Das Spüren ist für uns alle immer wieder die Herausforderung.........

    So, nun aber Gute Nacht, hatte heute einen anstrengenden Tag auf der Messe und das Formulieren der Worte fällt mich gerade nicht ganz so leicht wie sonst! :-)
    Grüssle
    Petra
    Jenseits von Richtig und Falsch gibt es einen Ort - dort treffen wir uns..........

  • #12
    Malin ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.2003
    Beiträge
    2
    Renommee-Modifikator
    0
    Hallo Petra,

    was ich für Probleme hatte? Hauptsächlich starke Schmerzen in den Beinen. Andere Teilnehmer andere Symptome.

    Im nachhinein wurde abgefragt wie's denn war. Und es wurde das Angebot gemacht mittels Einzelbehandlung da mal konkreter nachzuschauen was dahinter stecken könnte.

    Diese Möglichkeit habe ich nicht ganz abgehakt. Ich finde es aber schwierig jemanden zu finden der sich auskennt und bei dem man sich wohl - sprich aufgehoben fühlt. Kenne zuviele die *nicht wissen was sie tun* aus Erfahrungen in anderen Bereichen, daher bin ich oberkritisch.

    Was z.B. wenn ein Trauma auftaucht? Ich meine ohne ausreichende Ausbildung im psychologischen, therapeutischen Bereich ist das Russisch Roulett für den Klienten!

    Grüße Malin
    Geändert von Malin (11.11.2003 um 20:23 Uhr)

  • #13
    Avatar von fuehlen
    fuehlen ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    31
    Renommee-Modifikator
    0
    @malin

    was ich für Probleme hatte? Hauptsächlich starke Schmerzen in den Beinen. Andere Teilnehmer andere Symptome.
    Hattest du diese Schmerzen schon vorher oder sind die erst danach aufgetreten?



    Im nachhinein wurde abgefragt wie's denn war. Und es wurde das Angebot gemacht mittels Einzelbehandlung da mal konkreter nachzuschauen was dahinter stecken könnte.
    Auch ne Möglichkeit Klienten anzuwerben! :-)
    Aber mal im Ernst: hattest du das Gefühl, dass dir dieses Abfragen geholfen/gereicht hat?
    Es ist auch nicht so einfach, in einer solchen Gruppen-Veranstaltung auf den Einzelnen einzugehen - das Angebot mit einer Einzelbehandlung find ich schon ganz o.k. ist aber natürlich eine Frage des Geldes!


    Diese Möglichkeit habe ich nicht ganz abgehakt. Ich finde es aber schwierig jemanden zu finden der sich auskennt und bei dem man sich wohl - sprich aufgehoben fühlt. Kenne zuviele die *nicht wissen was sie tun* aus Erfahrungen in anderen Bereichen, daher bin ich oberkritisch.
    Gut so! Behalte diese Möglichkeit im Auge! Hattest du zu denjenigen, die diese Veranstaltung geleitet haben kein Vertrauen oder sind die einfach zu weit weg von dir?
    Kritisch zu sein find ich schon häufig angebracht, aber man sollte auch vorsichtig sein, dass man schlechte Erfahrungen nicht verallgemeinert! Jeder Tag ist ein neuer Tag und gut, neue Erfahrungen zu machen - auch gute!
    Wo bis du denn zu Hause? Vielleicht gibt es ja jemand in deiner Umgebung, der/die weiss was sie tut!
    Das Leben birgt Risiken und wir können uns nicht gegen alles "absichern"!
    Aber kritisch hinzuspüren und zu hinterfragen find ich schon angebracht! :-)



    Was z.B. wenn ein Trauma auftaucht? Ich meine ohne ausreichende Ausbildung im psychologischen, therapeutischen Bereich ist das Russisch Roulett für den Klienten!
    Verschüttete Trauma´s können zu jederzeit auftauchen, braucht nur eine Situation zu sein, die an das Trauma erinnert! Dazu bräuchte es nicht erst eine Klangmassage! :-)
    Aber natürlich hast du Recht, es kann passieren, dass man in solch einer Sitzung an Themen kommt, die sehr schmerzhaft sind! Und da ist es dann schon ganz hilfreich jemanden zu Seite zu haben, der damit auch umgehen kann!
    Doch bedenke, dein Gegenüber kann dich immer nur stützen, bearbeiten muss man das letztendlich immer selbst! Ein guter Therapeut unterstützt dich darin, die Wege selbst gehen zu können! Er begleitet dich - aber die eigene innere Arbeit kann er dir nicht abnehmen!
    Hast du damit schon schlechte Erfahrugen gemacht?
    Falls ja, hab Vertrauen darauf, dass es in dir eine Instanz gibt, die dir helfen kann, die dich trägt!

    Ich wünsche dir, dass wenn du dich auf den Weg machen solltest, du dem Menschen begegnest, bei dem du dich anvertrauen kannst!
    Manchmal braucht es auch eine Zeit der Suche um diesem Menschen zu begegnen ode du begegnest ihm, wenn dein Inneres dazu bereit ist!

    Möchte dir ein wenig Mut machen, dich auf das "Abenteuer" Klangmassage ruhig mal einzulassen und zu schauen in welche "Länder" es dich führt!

    Sende dir einen lieben Gruss........
    und gute Energie.............
    Grüssle
    Petra
    Jenseits von Richtig und Falsch gibt es einen Ort - dort treffen wir uns..........

  • Aktive Benutzer

    Aktive Benutzer

    Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

    Ähnliche Themen

    1. Darf ich nach einem Kurs Fremdmassagen machen?
      Von amazonenfrau im Forum Passt sonst nirgends rein
      Antworten: 1
      Letzter Beitrag: 15.01.2006, 18:31

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36