Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Sehr kritische Auseinandersetzung zum Thema Klangschalen

  1. #1
    Avatar von abaton
    abaton ist offline Administrator
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    70794 Filderstadt
    Beiträge
    361
    Renommee-Modifikator
    10

    Sehr kritische Auseinandersetzung zum Thema Klangschalen

    Klangschalen, Esoterik und Lichtarbeit bei Wellness und Sauna

    Völklingen/Berlin, 16.09.2008: Mehr und mehr Wellnessbäder und Saunalandschaften bieten ihren Gästen makabere Rituale aus der Esoterik und Lichtarbeit zur angeblichen Entspannung an. Was sich mancher Orts jedoch dahinter verbirgt kann trefflicher mit den Worten Hypnose, Trance und Alpha-Zustand beschrieben werden.
    Umweltjournal: Klangschalen, Esoterik und Lichtarbeit bei Wellness und Sauna

    Klangmeditation, Traumklänge und Klangmandalas in der Pädagogik

    Berlin, 15.09.2008: Klänge können Einfluss auf Menschen ausüben. Das merken wir spätestens, wenn wir uns ein heiteres Lied anhören. Meistens steigt mit dem Lied auch unsere Laune an. Genauso vermag es ernste und melancholische Musik, uns in einen entsprechenden Gemütszustand zu versetzen.
    Umweltjournal: Klangmeditation, Traumklänge und Klangmandalas in der Pädagogik

    Klangmandala: Kinder sind besonders gefährdet
    Berlin, 14.09.2008: Phantasiereisen sind immer mehr im Kommen. Selbst in Schulen werden Kinder immer öfter dazu angehalten, sich in Innenwelten zu begeben. Ziel soll sein, dass die Kinder entspannter und empfänglicher werden und sich Unterrichtsinhalte leichter merken können. Damit setzt sich ein Trend fort, der schon mit dem autogenen Training begann, welches in den 1920er Jahren entwickelt wurde und in den folgenden Jahrzehnten einen Aufschwung erlebte.
    Umweltjournal: Klangmandala: Kinder sind besonders gefährdet

  2. Werbung
  • #2
    Avatar von eutonics
    eutonics ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Bern
    Beiträge
    55
    Renommee-Modifikator
    0
    was soll an "Klangschalen Ritualen" makaber sein, der Verfasser scheint sich Bedroht zu fühlen vor dem Kontrollverlust. Meine Erfahrung ist, dass dies nicht möglich ist wenn jemand nicht da zu bereit ist...

    Denke auch dass da religiöser Phanatismus dahinter steckt und die Objektivität des Berichtes in Frage stellt...

  • #3
    Avatar von Stefan
    Stefan ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    30539 Hannover
    Beiträge
    237
    Renommee-Modifikator
    0
    Na ja, so ganz unrecht haben diese Berichte ja nicht, auch wenn sie den Sachverhalt aus einer Perspektive darstellen, die keiner ein nimmt, der sich ernsthaft mit Klangarbeit auseinander setzt.

    Ich glaube auch nicht, wenn jemand ein Ave Maria mit Klangschalen singt, das dieser etwas Böses im Schilde führt. Nach der Theorie des Autor müßte ein "om mani patme hum" mit Klangschalen ungefährlich sein, da dieses Mantra nicht vertraut ist.

    Da frage ich mich allerdings: Ist nun die Klangschale gefährlich oder das Ave Maria?!?

    Ich kann bestätigen, das Klangschalen süchtig machen, ich bin seit über 15 Jahren klangsüchtig, sogar Klang-Dealer geworden. Von einer vorüber gehenden Abhängigkeit kann also keine Rede sein. Allerdings sind die Nebenwirkungen eher gering, außer, dass meine Wohnung wie ein asiatischer Musikladen aussieht.
    (überigends sind die Nebenwirkungen meiner Gummibärchen-Sucht gravierender)

    In der Werbung ist es ist vollkommen normal, dass eine halbnackte Blondiene sich auf einem Sportwagen rumräkeln kann, um mir zu sugerieren, dass ein Sportwagen sexy ist.
    Aber wenn eine Klangschale gespielt wird und gleichzeitig ein Ave Maria gesungen wird.....da muß man schon auf der Hut sein.

    Natürlich sind Klienten, Kunden, Kursteilnehmer, die sich bei Klängen entspannen und sich in einem Alpha Zustand befinden zugänglich zu Sugestionen, wie bei jeder Tiefenentspannung. Jeder der mit Klang arbeitet weiß um diese Verantwortung.

    Aber diese "Gefahr" habe wir täglich, auch unsere Kinder. Ich zum Beispiel habe mich mit 6 Jahren in meine Mathematiklehrerin verliebt. Niemand hat was dagegen unternommen. 20 Jahre später war ich Informatiker. Wenn mach ich jetzt dafür verantwortlich? Wen kann ich jetzt verklagen?
    Hätte meine Mathe-Lehrerin mich oder meine Eltern nicht warnen oder aufklären müssen?

    Je länger ich darüber nachdenke wird mir eins klar: Das Leben ist verdammt gefährlich. Am Ende sogar tödlich!


    Ein Blick auf die Homepage des Autors macht dessen Haltung klar:http://www.achtung-lichtarbeit.de/

    Besonders interessant sind die Beiträge unter:
    - die Waffenrüstung Gottes
    - wie geht der Teufel vor
    - Reiki (...über den Geist des Antichristen...)

    Die Homepage erinnert mich irgendwie an den Hexenhammer.

    Bei manchen ist irgendwas auf dem Weg zur Erleuchtung schief gelaufen.
    Geändert von Stefan (05.10.2008 um 19:12 Uhr)
    Stefan Michel

    Ausbilder in Klangschalenmassage
    Instrumentenhändler
    Reiki-Meister
    Ober- und Untertonsänger
    Für Masseure und Kunden: unabhängige Liste von Klangmasseuren

  • #4
    Avatar von eutonics
    eutonics ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Bern
    Beiträge
    55
    Renommee-Modifikator
    0
    Wie heisst es so schön:

    "Life is a sexually transmitted disease"

    Mir scheint als würdest du die Verantwortung dass du dich als 6 Jähriger in deine Mathelehrerin verliebt hast selber übernehmen - das finde ich schön und auch in anderen Bereichen anstebenswert - Danke!

  • #5
    Avatar von Peter Weiler
    Peter Weiler ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.2008
    Beiträge
    20
    Renommee-Modifikator
    0
    Heftige Berichterstattung bei Umweltjournal.de, zumal der Herausgeber des Magazins sich offensichtlich auch einem neuen Bewusstsein und dem achtsamen Umgang mit Umwelt und Natur verschrieben hat. Ich denke mir, daß der Herausgeber dieses Format nicht betreiben würde, wenn er kompetitiv klassischer Lebenauffassung wäre.

    Allerdings muss ich den Autoren, aus eigener Erfahrung heraus, in gewissen Dingen beipflichten. Ich kannte mal eine Klangschalen-Expertin aus dem Hause Sanyassin. Diese Frau hat ihre Kinder so lange mit allen möglichen Kombinationen aus Klangschalen, Mantren, Affirmationen, Mediationen, Phantasiereisen, Klangmandalas und Stilleübungen maltretiert, bis eines der Kinder monatelang in einer geschlossenen Kinderpsychiatrie wieder aufgerichtet werden musste.

    Wer jetzt denkt die Frau hätte dadurch etwas dazugelernt, irrt sich gewaltig. Sie konnte schneller von ihrem Kind loslassen, als von ihrem Hokuspokus. Mittlerweile lebt das Kind nicht mehr bei ihr, aber sie hat schon ein anderes Betätigungsfeld gefunden. Sie pflegt nun den Kontakt mit Pädagogen und verschafft sich so den Zutritt zu Kindergärten und Grundschulen, wo sie das bereits Geübte den Kindern anderer Leute "zu Gute" kommen lassen kann.

    Sicherlich ist dies ein extremer Einzelfall und das Machwerk eines kranken Geistes. Jedoch sollte es uns aufzeigen zu was es führen kann, wenn man die Grenzen nicht einhält und denkt, man müsste exzessiv über sich hinauswachsen.

    Lieben Gruss
    Peter
    Geändert von Peter Weiler (10.10.2008 um 00:28 Uhr)

  • #6
    Avatar von Stefan
    Stefan ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    30539 Hannover
    Beiträge
    237
    Renommee-Modifikator
    0
    @Peter:
    Aber jetzt mal ehrlich: Es gibt fast nichts auf der Welt was man nicht übertreiben kann. Das macht die Dinge aber nicht schlecht oder gefährlich, sondern der übertriebene oder unverantwortliche Umgang mit den Dingen.

    Mir fällt nichts ein, was nicht auch schädlich sein könnte.
    Fällt Dir eine Sache oder eine Tätigkeit ein?
    Stefan Michel

    Ausbilder in Klangschalenmassage
    Instrumentenhändler
    Reiki-Meister
    Ober- und Untertonsänger
    Für Masseure und Kunden: unabhängige Liste von Klangmasseuren

  • #7
    Avatar von Peter Weiler
    Peter Weiler ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.2008
    Beiträge
    20
    Renommee-Modifikator
    0
    Mensch Stefan,

    Du bist wirklich geschickt. Fast hättest Du mich mit Deiner Frage in die Enge getrieben und mir mein obligatorisches letzes Wort streitig gemacht

    Aber es gibt etwas, was absolut unschädlich ist und was sogar wächst, wenn man es teilt: die Sache nennt sich "Lieben". Besonders die Liebe zu den eigenen Kindern wächst und ist völlig ungefährlich, je bedingungsloser man sie betreibt.

    Schonmal versucht?

    Liebe Grüße
    Peter


    Zitat Zitat von Stefan Beitrag anzeigen
    @Peter:
    Aber jetzt mal ehrlich: Es gibt fast nichts auf der Welt was man nicht übertreiben kann. Das macht die Dinge aber nicht schlecht oder gefährlich, sondern der übertriebene oder unverantwortliche Umgang mit den Dingen.

    Mir fällt nichts ein, was nicht auch schädlich sein könnte.
    Fällt Dir eine Sache oder eine Tätigkeit ein?

  • #8
    Avatar von Andreas H.
    Andreas H. ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    164
    Renommee-Modifikator
    0
    Zitat Zitat von Peter Weiler Beitrag anzeigen
    Diese Frau hat ihre Kinder so lange ... maltretiert, bis eines der Kinder monatelang in einer geschlossenen Kinderpsychiatrie wieder aufgerichtet werden musste.
    Das Problem waren wohl nicht die Klangschalen, sondern die Frau...

  • #9
    Avatar von Stefan
    Stefan ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    30539 Hannover
    Beiträge
    237
    Renommee-Modifikator
    0
    Zitat von Peter Weiler:
    Aber es gibt etwas, was absolut unschädlich ist und was sogar wächst, wenn man es teilt: die Sache nennt sich "Lieben". Besonders die Liebe zu den eigenen Kindern wächst und ist völlig ungefährlich, je bedingungsloser man sie betreibt.
    Ha, gerade übergroße Mutterliebe kann Kinder in Ihrer Entwicklung der Selbständgket einschränken und bis zum seelischen Mißbrauch führen.
    Du hast die Zusatzbedingung selber gennant: Liebe sollte bedingungslos sein.

    So wie Klangarbeit verantwortungsvoll durchgeführt werden sollte. (Ob nun in der Therme oder außerhalb)
    Stefan Michel

    Ausbilder in Klangschalenmassage
    Instrumentenhändler
    Reiki-Meister
    Ober- und Untertonsänger
    Für Masseure und Kunden: unabhängige Liste von Klangmasseuren

  • #10
    Avatar von Peter Weiler
    Peter Weiler ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.2008
    Beiträge
    20
    Renommee-Modifikator
    0
    Hallo Stefan,

    als organisierter Trennungspapa habe ich mich eingehend mit diesem Thema beschäftigt und muss Dir zustimmen. Allerdings ist es, meinem Kenntnisstand nach, so, daß gerade Kinder dann traumatisiert und seelisch missbraucht werden, wenn an die ihnen angebotene Liebe Bedingungen geknüpft werden, sie also als kleinen Erwachene oder Partnerersatz herhalten müssen.

    Dies ist aber falsch verstandene Liebe und Ausbeutung von Kinderseelen, die allzu häufig in Trennungsfamilien praktiziert wird.

    Liebe bedeutet auch, einem Kind Grenzen zu setzen, damit die natürliche Distanz zu Erwachsenen gewahrt bleibt.

    Lieben Gruß und Entschuldigung dafür, daß der andere Thread mittlerweile so entartet ist.

    Peter


    Zitat Zitat von Stefan Beitrag anzeigen
    Ha, gerade übergroße Mutterliebe kann Kinder in Ihrer Entwicklung der Selbständgket einschränken und bis zum seelischen Mißbrauch führen.
    Du hast die Zusatzbedingung selber gennant: Liebe sollte bedingungslos sein.

    So wie Klangarbeit verantwortungsvoll durchgeführt werden sollte. (Ob nun in der Therme oder außerhalb)
    Geändert von Peter Weiler (11.10.2008 um 20:53 Uhr)

  • #11
    Avatar von Norman
    Norman ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.2009
    Beiträge
    26
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Sehr kritische Auseinandersetzung zum Thema Klangschalen

    Zitat Zitat von abaton Beitrag anzeigen
    Klangschalen, Esoterik und Lichtarbeit bei Wellness und Sauna

    Völklingen/Berlin, 16.09.2008: Mehr und mehr Wellnessbäder und Saunalandschaften bieten ihren Gästen makabere Rituale aus der Esoterik und Lichtarbeit zur angeblichen Entspannung an. Was sich mancher Orts jedoch dahinter verbirgt kann trefflicher mit den Worten Hypnose, Trance und Alpha-Zustand beschrieben werden.
    Umweltjournal: Klangschalen, Esoterik und Lichtarbeit bei Wellness und Sauna
    Der gleiche oder fast gleiche Artikel ist ein halbes Jahr später hier nochmal erschienen. Also mit objektiver Betrachtungsweise (siehe Seitenkopf) hat das ja wohl nichts zu tun. Das ist noch nichtmal Stammtisch, so undifferenziert ist das.

    Nichts gegen kritische Betrachtungsweisen, aber damit hat das nichts zu tun.

    Hatte bloss mal etwas rumgegoogelt und eben das gefunden.
    Klangmassage-Stollberg/E.
    Norman Schirmer

    http://www.klangmassage-stollberg.de

  • #12
    daniela ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.2010
    Beiträge
    21
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Sehr kritische Auseinandersetzung zum Thema Klangschalen

    Also da bleibt mir ja die Luft weg. Ich muss jetzt mal meinen Senf dazu geben. Ich kann nur hoffen, dass nicht zu viele Eltern diese Artikel lesen. Da kämpft man nun seit Jahren gegen die rein leistungsorientierten und förderfixierten Ansichten mancher Eltern. Sensibilisiert sie für das ausgeglichene Bedirfnis von Ruhe und Entspannung ihrer Kinder und dann so etwas. Sicherlich ist Verantwortungsbewusstsein wichtig. Aber das ist doch allgemein. Und mal ehrlich: wer will denn hier zulullen oder zugelullt werden???? Und noch etwas, wenn mir ein Kind sagt, dass es mit der bösen Affirmation: Ruhig und konzentriert geht's garantiert, bei der letzten Klassenarbeit ganz ruhig war, na bitte, dann kann ich mit diesen seltsamen Betitelungen aus dem Bericht aber leben. dann habe ich eben eingelullt. Naja. Wer weiß welche Spätfolgen die Schlittenfahrt-Reise die ich heute ganz ahnungslos böswillig eingesetzt habe wohl haben wird. Oh meine Güte, jetzt fällt es mir auf. Die Kinder waren ganz ruhig. Welch anormaler Zustand.

  • Aktive Benutzer

    Aktive Benutzer

    Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

    Ähnliche Themen

    1. Wo sollte man die Klangschalen definitiv nicht einsetzen?
      Von Isa im Forum Klangmassagen - Allgemeine Fragen
      Antworten: 14
      Letzter Beitrag: 08.09.2011, 06:57
    2. Klangschalen in der Therme
      Von Stefan im Forum Klangschalen und Wasserarbeit
      Antworten: 32
      Letzter Beitrag: 06.04.2011, 21:24
    3. Antworten: 0
      Letzter Beitrag: 19.02.2008, 21:43
    4. Frage von Marion zu Klangschalen CDs - bei ich stelle mich vor
      Von frank plate im Forum Klangschalen CDs
      Antworten: 0
      Letzter Beitrag: 02.10.2003, 13:33
    5. Neuer User von klangschalen CDs
      Von Marion im Forum Ich stelle mich vor
      Antworten: 1
      Letzter Beitrag: 02.10.2003, 13:24

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36