Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Klangreise.... mit Behinderten

  1. #1
    keyboard58 ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Heimberg Schweiz
    Beiträge
    2
    Renommee-Modifikator
    0

    Klangreise.... mit Behinderten

    im Sommer darf ich eine Gruppe Behinderter (körperlich und geistig) in den Urlaub begleiten. mein Vorschlag eine Klangreise/Klangmeditation in der Gruppe anzubieten ist auf grosses Echo gestossen!! ich freue mich riesig auf diese Arbeit! da ich sonst nicht mit Behinderten arbeite, möchte ich mich erkundigen, was dabei sehr wichtig ist. meine Vorstellung wäre: die Klangschalen kurz vorstellen und sie dann achtsam, ruhig einfach klingen zu lassen (ohne Worte).... genügend Raum geben um die Klänge wirken zu lassen....( 15 Min. ? ) danach dürfen diejenigen, welche Interesse haben auch mal eine Schale auf die Oberschenkel oder auf die Hände nehmen dürfen. was weiter entsteht für einen andern Abend wird sich allenfalls ergeben.
    Wieviele Schalen würden Sie einbeziehen, welche sind ev. sehr wichtig in dieser Arbeit? ich habe viele Planetenschalen, wie auch Peter Hess Schalen.

    ganz herzlichen Dank für all Eure Anregungen und Tips!

    Herzlich keyboard58

  2. Werbung
  • #2
    kroete315 ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    36
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Klangreise.... mit Behinderten

    Hallo,

    achtsam, Raum geben - den Personen und den Klängen ... das denke ich, sind schon mal die Hauptpunkte und somit gut von Ihnen erkannt.

    Sanft spielen und gar nicht so viel reden, aber die Menschen gut im Auge behalten und Ihnen auch sagen, dass sie rausgehen dürfen, wenn es ihnen nicht gut tut bzw. wenn sie sich nicht wohl fühlen. Vielleicht klären Sie das vorher auch mit den Betreuern ab.

    Einen Zeitrahmen von 15 Minuten finde ich absolut ausreichend ... machen Sie erst mal neugierig, setzen Sie "kleine Impulse" und vielleicht können Sie somit auch eine kleine, leichte Entspannung erreichen.
    Die Idee, eine Schale in die Hand geben oder auf die Oberschenkel finde ich gut. Aber hier auch gut beobachten und reinspüren, welche Schale zu der Person passt. (Falls die Person sich nicht ausdrücken kann). Und erst mal in der Aura spielen.

    Ich würde vermutlich Tageston, Alphawellen, OM (wenn Sie da einen "leichteren" haben, der nicht zu "weit und offen" macht), Venus, Eros, Plat. Jahr zum Einsatz bringen. Vielleicht auch einen Jupiter ...

    Vielleicht haben Sie nach dem Sommer Lust zu berichten?

    Viele Grüße

  • #3
    keyboard58 ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Heimberg Schweiz
    Beiträge
    2
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Klangreise.... mit Behinderten

    ganz herzlichen Dank für Ihre Antwort! es freut mich sehr zu merken, dass ich wirklich auf dem richtigen Weg bin! ¨gerne werde ich im Sommer eine Rückmeldung machen! ich bin sehr gespannt, was mich erwartet..... liebe Grüsse keyboard58

  • Aktive Benutzer

    Aktive Benutzer

    Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

    Ähnliche Themen

    1. Klangreise
      Von Pianissimo im Forum Bei Meditationen, Entspannung, Spiritualität
      Antworten: 3
      Letzter Beitrag: 14.10.2010, 14:35
    2. konzerte / klangreise
      Von kikiklang im Forum Konzerte mit Klangschalen
      Antworten: 5
      Letzter Beitrag: 10.11.2003, 15:03

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36